Fechter bereitet sich auf das Debüt der ersten Mannschaft in der Schweiz vor

Ein CARLETON-Fechter hat sich für die Teilnahme an der GBR-Degenaufstellung der Männer qualifiziert, nachdem Covid die Wettbewerbe eingestellt und seine Chancen auf einen Wettbewerb im Juniorenbereich vereitelt hatte.

Im April letzten Jahres wurde Billy Shepherd ausgewählt, Großbritannien bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Salt Lake City zu vertreten.

Leider wurde dies wegen Covid abgesagt und er ist jetzt sehr alt

Seit dem Wiederbeginn der Fechtwettbewerbe hat sich der 21-Jährige für das Epic-1-Team qualifiziert und liegt aktuell auf Rang sechs des Landes.

Außerdem hat er vor kurzem sein Studium der Biologie an der University of Nottingham abgeschlossen.

Sein Debüt mit seiner ersten Mannschaft wird er beim ersten Fecht-Weltcup-Event in Bern, Schweiz, geben. Er hofft, sich in dieser Saison für weitere Weltcup- und Grand-Prix-Turniere qualifizieren zu können.

Er hat während seiner gesamten Karriere bei Jim Lockyer im Fechten trainiert und tritt mit dem Skipton Fencing Club an, der sich jeden Montag und Donnerstag in der St. Andrew’s Church Hall in der Newmarket Street in Skipton trifft.

Seine Familie dankte den Sponsoren Skipton Mechanics und Iain Harris von Physio Solutions in Cross Hills, die ihm durch die Verletzungen geholfen haben.

Jeder, der an weiteren Informationen über den Skipton Fencing Club interessiert ist, kann die Website besuchen oder Kontakt aufnehmen: [email protected]

Siehe auch  Die Schweiz schickt Rechnungen einer Stiftung, die die Reisen des Ehrenkönigs bezahlt hat, an das Oberste Gericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.