Ex-chinesischer Party-Insider nennt US-Hoffnungen auf Teilnahme “naiv”

Ein ehemaliger Akademiker der Kommunistischen Partei Chinas, der jetzt ein Kritiker des Systems ist, fordert die Vereinigten Staaten auf, “naive” Hoffnungen auf einen Umgang mit Peking aufzugeben, und warnt gleichzeitig davor, dass die Führung des Landes zerbrechlicher ist, als es den Anschein hat.

Cai Xia, ein ehemaliger Professor an der Central Party School in Peking, sagte in einem bevorstehenden Forschungsbericht, der das 100-jährige Jubiläum der Partei am Donnerstag festlegt, dass vier Jahrzehnte des amerikanischen Brückenbaus nur erstarrt sind Die chinesische Führung steht den Vereinigten Staaten von Natur aus feindlich gegenüber Unter Präsident Xi Jinping findet China das Teilen nicht mehr sinnvoll, schreibt Frau Kai.

„Wunschdenken über ‚Engagement‘ müssen durch harte Abwehrmaßnahmen ersetzt werden, um die Vereinigten Staaten vor der Aggression der KPCh zu schützen – mit offensivem Druck, sie zu beeinflussen, da die KPCh fragiler ist, als die Amerikaner annehmen“, sagte sie. Ihr 28-seitiges Forschungspapier soll diese Woche von der Hoover Institution, einem konservativ ausgerichteten Think Tank an der Stanford University, veröffentlicht werden.

Eine wachsende Liste westlicher Politiker und Analysten kommt zu dem Schluss, dass die US-Diplomatie mit China nicht funktioniert hat. Aber solche Meinungen wurden selten von hochrangigen Quellen wie vor kurzem von Frau Kay öffentlich geäußert.

Die Zeitung “The Insider’s View” kommt, als die Partei unter Herrn Xi zu Hause auf einer Welle der Zustimmung reitet. Vernichtung von Dissens in Hongkong und die lokale Verbreitung von Covid-19 einzudämmen. Die Jubiläumsveranstaltung ist entscheidend für die persönliche Glaubwürdigkeit des 68-jährigen Herrn Xi, der im Herzen der Partei in . uneinnehmbar zu sein scheint Sein Versuch, die Macht auf unbestimmte Zeit zu behalten.

Siehe auch  At least 5 people were killed in an attack on the Sudanese border, as tensions with Ethiopia escalate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.