Einige Züge zwischen der Schweiz und Italien wurden gestrichen

Einige Züge zwischen der Schweiz und Italien wurden gestrichen

Diese Situation ist auf das Fehlen einer Brandschutzgenehmigung der italienischen Behörden zurückzuführen. © Keystone / Christian Beutler

Per 1. Januar fallen 38 der 316 wöchentlichen Zugverbindungen zwischen Brig in der Südwestschweiz und Domodossola in Italien aus.

Dieser Inhalt wurde am 29. Dezember 2023 um 16:52 Uhr veröffentlicht


Keystone-SDA

Diese Situation ist nach Angaben der Schweizerischen Bundesbahnen auf die fehlende Brandschutzgenehmigung der italienischen Behörden zurückzuführen.

Intercity- und Interregio-Züge in beide Richtungen werden bis auf weiteres gestrichen, teilte das Unternehmen am Freitag in einer Pressemitteilung mit. Die Dienste Eurocity und BLS Regio Express sind nicht betroffen. Letzterer hat eine Genehmigung.

+ Verhalten im Schweizer Zug

Grund dafür ist eine neue Brandschutzverordnung des italienischen Verkehrsministeriums, die ab 2024 für Züge gilt, die durch Tunnel ab einer bestimmten Länge fahren. Bisher waren die betreffenden Züge – Domino und VU IV – von dieser Richtlinie ausgenommen.

Bis zur Anpassung des Abkommens zum grenzüberschreitenden Verkehr an das Vierte Eisenbahnpaket der EU, das eine Harmonisierung der Sicherheitsstandards zum Ziel hat, ist für diese beiden Zugarten eine schriftliche Bestätigung der italienischen Behörden erforderlich. Sobald diese vorliegt, wird der Betrieb wieder aufgenommen.

Wie arbeiten wir?

Diese Nachricht wurde sorgfältig verfasst und von einem externen Redaktionsteam überprüft. Bei SWI swissinfo.ch wählen wir die relevantesten Nachrichten für ein internationales Publikum aus und verwenden maschinelle Übersetzungstools wie DeepL, um sie ins Englische zu übersetzen. Durch die Bereitstellung automatisch übersetzter Nachrichten haben wir Zeit, ausführlichere Artikel zu schreiben. Sie finden sie hierExterner Link.

Wenn Sie mehr über unsere Arbeitsweise erfahren möchten, schauen Sie hier vorbeiExterner LinkWenn Sie Kommentare zu dieser Nachricht haben, schreiben Sie bitte an [email protected]Externer Link.

Ende der Einfügung

Externer Inhalt

Gemäß JTI-Standards

Gemäß JTI-Standards

Mehr: SWI swissinfo.ch ist von der Press Fund Initiative akkreditiert

Siehe auch  Deutsche Bundesparteien fordern die Kontrolle der Binnengrenzen zur Schweiz und zu Tschechien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert