Ein neuer Flugdienst verbindet das Nahgebiet mit der Schweiz

Ein neuer Flugdienst verbindet das Nahgebiet mit der Schweiz

Am 28. März wurde ein neuer täglicher Nonstop-Service zwischen dem Washington Dulles International Airport und Zürich in der Schweiz eingeführt.

Ein von Swiss Air betriebener Airbus A330-300 absolvierte den Jungfernflug und trug damit zum wachsenden Niveau des internationalen Serviceangebots des Flughafens im vergangenen Jahr bei.

Mit ihrem Erstflug ist Swissair die 41. Fluggesellschaft, die Dallas-Passagiere bedient. Die neue Route von Swiss International nach Washington ist für die Fluggesellschaft das achte Tor in den Vereinigten Staaten.

Der Flug LX72 startet täglich um 13:00 Uhr in Zürich und landet um 16:20 Uhr in Dallas. Der Rückflug, LX73, verlässt den Raum Washington um 20:50 Uhr und kommt am nächsten Tag um 10:50 Uhr in der Schweiz an. (Alle Zeiten gelten lokal am Zielort.)

Als eine der vier Airline-Marken der Lufthansa Group macht die neue DC-Strecke in die Schweiz den Dulles Airport zu einem der führenden Gateways der Gruppe in Nordamerika.

„Die Swiss hat diese Route vor vier Jahren angekündigt – vor der Pandemie – und wir sind dankbar, dass sie mit der großartigen Führung ihres CEO durchgekommen ist“, sagte Paul Bobson, Vizepräsident für Fluggeschäftsentwicklung bei der Washington, D.C. Airports Authority. „Dieser neue Flug wird lokale wirtschaftliche Auswirkungen von mehr als 50 Millionen US-Dollar pro Jahr haben.“

Siehe auch  ELEMENTAL und Nissen Wentzlaff wurden ausgewählt, um die BIS-Zentrale in Basel, Schweiz, zu entwickeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert