Die Vereinigten Staaten qualifizieren sich für das Halbfinale der Herren-Hockeywelt; Deutschland betäubt die Schweiz

Der US-amerikanische Spieler Sasha Chmelevski (links) feiert mit seinen Teamkollegen, nachdem er am 3. Juni 2021 während eines Spiels gegen die Slowakei bei der Hockey-Weltmeisterschaft der Männer das fünfte Tor seines Teams erzielt hat.

Sergey Griets/The Associated Press

Colin Blackwell und Conor Garland erzielten am Donnerstag jeweils zwei Tore, als die USA mit einem 6:1-Sieg über die Slowakei ins Halbfinale der Hockey-Weltmeisterschaft einzogen.

Brian Boyle und Sasha Chmelevsky trafen ebenfalls und Cal Peterson traf auf 27 Bälle für die Vereinigten Staaten, die ihr siebtes Spiel in Folge im Turnier gewannen.

Deutschland erzielte im Viertelfinale mit einem 3:2-Sieg über die Schweiz im zweiten Viertelfinale ein tolles Tor. In den letzten Spielen waren es Russland gegen Kanada und Finnland gegen Tschechien.

Die Geschichte geht unter der Anzeige weiter

Die Vereinigten Staaten waren der erste Samen, der aus der Vorrunde ausgeschieden ist. Er trifft am Samstag im Halbfinale auf den verbleibenden schwächsten Team.

Boyle, Blackwell und Garland trafen in der ersten Halbzeit und führten die Amerikaner mit 3:0 in Führung.

Peter Cehlarik brachte Slovia in der zweiten Hälfte auf die Platte, aber Blackwell erzielte später in der Periode sein zweites Tor. Chmilevsky und Garland beendeten das Tor im dritten Tor gegen Torhüter Adam Huska, der 33 Schüsse gegenüberstand.

Der Sieg über die Schweiz schickte Deutschland erstmals seit 2010 wieder ins Halbfinale.

Die Deutschen zogen in den letzten Minuten den Torwart ab und erzielten 44 Sekunden vor Schluss den Ausgleich von Leon Gawanke. Sie gewannen das Elfmeterschießen mit 2:1, als Marcel Noebbels Leonardo Genone besiegte.

Siehe auch  Roman Abramovich hat in der Schweiz alle Zweifel ausgeräumt

Eine weitere Viertelfinalniederlage gab es für die Schweiz. Vor zwei Jahren hat Kanada die Schweiz mit einem Zweitplatzierten in der Regulierung gebunden und letztendlich verloren. Diesmal sprengten sie die 2:0-Führung nach Toren von Verteidiger Ramon Untersander und Fabrice Herzog.

Tom Kunkel verkürzte in den letzten drei Minuten der zweiten Halbzeit die 2:1-Führung der Schweiz.

Die Geschichte geht unter der Anzeige weiter

Der deutsche Torhüter Matthias Niederberger ließ nur ein Tor von Timo Maier in fünf Versuchen zum Schweizer Elfmeterschießen zu. Auch im Elfmeterschießen traf Dominic Cahon für Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.