Die Schweizer Dekanin für Mode Ursula Rudel stirbt im Alter von 75 Jahren – ein Leitfaden für Ankünfte in der Schweiz

Der Zürcher Modedesigner und Gewinner des Grand Prix for Design 2009 in der Schweiz ist am 5. März im Krankenhaus verstorben.

Die Nachricht wurde letzte Woche in einem Nachruf in der Tages Anzeiger bekannt gegeben. Rodale begann in den 1970er Jahren als Modedesignerin und war 1972 Mitbegründerin des Prêt-à-Porter “Thema Selection” in Zürich. Später lancierte sie ihre eigene Marke “Ursula Rodel Création” im schicken Stadtteil Kreis 4 in Zürich und kreierte Wohnaccessoires und Mode.

Sie flirtet auch kurz mit der Welt des Kinos, indem sie an Kostümen in den Filmen Federico Fellini, Claude Berry und Daniel Schmid arbeitet. Sie war auch die Maskenbildnerin der französischen Schauspielerin (und Freundin) Catherine Deneuve im Lars von Trier-Film Dancer in the Dark.

Rodel war Berater und Designer für internationale Marken wie Cartier, Omega und Joop!.

„Als Modedesignerin hat sie die Schweizer Modewelt revolutioniert und gehörte damals zur Avantgarde.“ Eine Aussage der Organisatoren des Schweizer Grand Prix für das Design, das sie 2009 gewann, sagte ihren unverwechselbaren Stil aus, dem sie treu geblieben ist Bis heute verkörpert es markante und zeitlose Schnitte und Linien, die dazu beitragen, die Weiblichkeit zu betonen.

Keystone-SDA / ac

Siehe auch  The trailer for "Godzilla vs Kong" offers a first glimpse of the epic confrontation of monsters

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.