Die Nordlichter erhellen den Schweizer Nachthimmel

Die Nordlichter erhellen den Schweizer Nachthimmel


Das Nordlicht ist vom Mount Santis aus sichtbar

Meteo Schweiz

Das Nordlicht wurde am Montagabend vom Gipfel des Mount Santis im Nordosten der Schweiz gesichtet. Nach Angaben des Schweizerischen Bundeswetterdienstes hat eine Kamera um 1.50 Uhr morgens die farbenfrohe Landschaft zwischen Wolkenlücken eingefangen.

Das letzte Mal sei das Polarlicht in der Schweiz am 5. November 2023 gesehen worden, teilte das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie (MeteoSchweiz) am frühen Montagmorgen auf der Online-Plattform X, ehemals Twitter, mit.

+ Die Nordlichter strahlen über den Schweizer Alpen

Polarlichter seien im Alpenraum selten, heißt es in einer Mitteilung von MeteoSchweiz. Sie werden normalerweise in der Polarregion gesehen.

Das farbenfrohe Spektakel entsteht durch eine Wechselwirkung zwischen geladenen Teilchen aus dem Weltraum und der Erdatmosphäre. Es wird durch den sogenannten Sonnenwind angetrieben. Dieses besteht aus geladenen Teilchen, hauptsächlich Elektronen und Protonen, die von der Sonne ausgestoßen werden.

Die grünen Nordlichter entstehen oft durch Wechselwirkung mit Sauerstoff in der oberen Atmosphäre, während rote oder violette Farben durch Wechselwirkung mit Stickstoff entstehen können.

Adaptiert aus dem Deutschen von DeepL/dkk/mga

Diese Nachricht wurde sorgfältig verfasst und von einem externen Redaktionsteam überprüft. Bei SWI swissinfo.ch wählen wir die relevantesten Nachrichten für ein internationales Publikum aus und verwenden maschinelle Übersetzungstools wie DeepL, um sie ins Englische zu übersetzen. Durch die Bereitstellung automatisch übersetzter Nachrichten haben wir Zeit, ausführlichere Artikel zu schreiben.

Wenn Sie mehr über unsere Arbeitsweise erfahren möchten, schauen Sie hier vorbei. Wenn Sie Kommentare zu dieser Nachricht haben, schreiben Sie bitte an [email protected].

Externer Inhalt




Ihr Abonnement kann nicht gespeichert werden. Versuch noch mal.


Fast fertig… Wir müssen Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Um den Anmeldevorgang abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.



Arbeiter in der Victorinox-Fabrik überwachen die Produktion von Taschenmessern der Schweizer Armee, während Maschinen und Förderbänder arbeiten

mehr

Der Schweizer Taschenmesserhersteller entwickelt Innovationen, um den weltweiten Klingenbeschränkungen gerecht zu werden



Dieser Inhalt wurde veröffentlicht am

6. Mai 2024

Victorinox arbeitet an einem klingenlosen Taschenmesser, da die globalen Messergesetze eine innovative Reaktion erfordern.

Weiterlesen: Der Schweizer Taschenmesserhersteller führt Innovationen ein, um den weltweiten Klingenbeschränkungen gerecht zu werden

Fußball Fans

mehr

Der Chef des Schweizer Fußballs will gegen einzelne Unruhestifter vorgehen



Dieser Inhalt wurde veröffentlicht am

5. Mai 2024

Der Präsident der Swiss Football League sagte, er würde ein härteres Vorgehen gegenüber einzelnen Störenfrieden einer kollektiven Bestrafung aller Fans vorziehen.

Weiterlesen: Schweizer Fußballpräsident will hartes Vorgehen gegen einzelne Unruhestifter

Kammer des Europarats

mehr

Amherd: Der Europarat wird „dringender denn je“ benötigt



Dieser Inhalt wurde veröffentlicht am

5. Mai 2024

Die Schweizer Regierung betonte am Sonntag die entscheidende Rolle des in Straßburg ansässigen Europäischen Rates, 75 Jahre nach seiner Gründung.

Weiterlesen: Amherd: Europarat „dringlicher denn je“

Viola Amherd und Georgia Meloni

mehr

Schweizer Minister: Italien wird die Schweiz bei den EU-Gesprächen unterstützen



Dieser Inhalt wurde veröffentlicht am

5. Mai 2024

Viola Amherd sagt, Bern könne auf die Unterstützung Italiens zählen, wenn es wieder Gespräche mit der EU über die künftigen Beziehungen aufnehme.

Weiterlesen: Schweizer Minister: Italien wird die Schweiz bei den EU-Gesprächen unterstützen

Er protestiert

mehr

Studentendemonstranten an der Universität Lausanne setzen ihren pro-palästinensischen Sitzstreik fort



Dieser Inhalt wurde veröffentlicht am

5. Mai 2024

Seit Donnerstag besetzten Studenten eine Halle auf dem Campus und forderten einen Boykott israelischer akademischer Einrichtungen und einen Waffenstillstand in Gaza.

Weiterlesen: Studentendemonstranten an der Universität Lausanne setzen ihren pro-palästinensischen Sitzstreik fort

Emherd und der Papst

mehr

Der Bundespräsident verspricht dem Papst Unterstützung für die Kaserne



Dieser Inhalt wurde veröffentlicht am

4. Mai 2024

Papst Franziskus empfing die Schweizer Verteidigungsministerin Viola Amherd zu einem 25-minütigen Treffen im Vatikan.

Weiterlesen: Der Bundespräsident verspricht Papst Unterstützung für die Kaserne

Elon Musk

mehr

Schweizer öffentlich-rechtliche Sender ziehen sich von X/Twitter zurück



Dieser Inhalt wurde veröffentlicht am

4. Mai 2024

Die Schweizer öffentlich-rechtlichen Sender RTS und SRF haben ihre Kommunikation über das soziale Netzwerk X (ehemals Twitter) deutlich reduziert.

Weiterlesen: Schweizer öffentlich-rechtliche Sender ziehen sich von X/Twitter zurück

Air India

mehr

Air India kehrt nach über 25 Jahren nach Zürich zurück



Dieser Inhalt wurde veröffentlicht am

4. Mai 2024

Ab dem 16. Juni fliegt Air India zwischen Zürich und Neu-Delhi.

Weiterlesen: Air India kehrt nach über 25 Jahren nach Zürich zurück

Palästinensische Flaggen an der Universität Lausanne

mehr

Israel: Der Präsident der Schweizer Universitäten lehnt den akademischen Boykott ab



Dieser Inhalt wurde veröffentlicht am

4. Mai 2024

Luciana Vaccaro, Präsidentin von Universitäten Schweiz, dem Dachverband der Schweizer Universitäten, unterstützt keinen akademischen Boykott israelischer Universitäten.

Weiterlesen: Israel: Der Leiter der Schweizer Universitäten lehnt den akademischen Boykott ab

Nahaufnahme von Kakaobohnen.

mehr

Lindt & Sprüngli erweitert seine Kakaoverarbeitungsanlage



Dieser Inhalt wurde veröffentlicht am

3. Mai 2024

Die neue Anlage verbessert die Produktionskapazität und schafft Dutzende neue Beschäftigungsmöglichkeiten.

Weiterlesen: Lindt & Sprüngli erweitert Kakaoverarbeitungsanlage

Siehe auch  Sie stiegen in der Schweiz in die Kategorie „Silver Surfers“ auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert