Der Schweizer Nemo gewinnt den Eurovision Song Contest 2024

Der Schweizer Nemo gewinnt den Eurovision Song Contest 2024

Nemo aus der Schweiz spielt „The Code“ auf der Bühne während des Finales des Eurovision Song Contest 2024 am 11. Mai in der Malmö Arena, Schweden. (Foto von Martin Sylvest Andersen/Getty Images)

Die Schweiz gewann den 68. Eurovision Song Contest mit dem Song „The Code“ von Nemo.

Der Akt erhielt insgesamt 591 Punkte – wie üblich eine Kombination aus Jury- und Publikumsvoting. Kroatien belegte mit Pepe Lasagnas Song „Rim Tim Tagi Dim“ den zweiten Platz mit 547 Punkten, gefolgt von der Ukraine mit drei Punkten, wobei Alyona Alyona und Jerry Hills Auftritt des Songs „Teresa & Maria“ 453 Punkte erhielten.

Nemos Sieg im schwedischen Malmö ist der bisher dritte Sieg der Schweiz beim Eurovision Song Contest. Céline Dion gewann 1988, nicht Asia im Jahr 1956, die erste Ausgabe des Wettbewerbs.

Nemo wurde über Nacht berühmt durch seinen Auftritt im SRF-Virus (#Cypher), der in den sozialen Medien viral ging. Als erster nicht-binärer Künstler, der den Wettbewerb gewann, thematisieren Nemos Songs Themen wie Geschlechtsidentität, psychische Gesundheit und die Suche nach seinem Platz in der Welt.

Der Eurovision Song Contest wird 2025 zum dritten Mal in die Schweiz zurückkehren.

Die vollständige Aufzeichnung des ESC-Finales am 11. Mai sowie alle 37 Einzelauftritte können auf dem ESC-Youtube-Kanal angesehen werden.

Abonnieren Sie Pollstar hier

Siehe auch  40 % der Arbeitnehmer in der Schweiz fühlen sich überfordert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert