Der optimale Standort für einen Schirmständer

Viele Menschen entscheiden sich dafür, einen hochqualitativen Schirmständer zu kaufen und in der Wohnung oder im Haus aufzustellen. Dabei treffen sie eine gute Wahl, denn Schirmständer sind nicht nur sehr praktisch, sondern sie sehen auch noch gut aus. Aber nach dem Kauf muss der richtige Standort für den Alltagshelfer gefunden werden. Wer sich damit schwertut, sollte diesen Ratgeber lesen.

Beim Aufstellen den Verwendungszweck beachten

Ein Schirmständer erfüllt eine klar definierte Aufgabe: In ihm können alle Schirme eines Haushalts gesammelt werden. Ausserdem eignet er sich natürlich auch für Cafés, die ihren Kundinnen und Kunden etwas mehr Komfort bieten möchten. Um den passenden Aufstellort zu finden, muss man sich den Verwendungszweck bewusst machen. Meist benötigt man einen Schirm, wenn es regnet und man nach draussen gehen möchte. Dort wird er nass, wobei diese Nässe nicht immer schon wieder abgetrocknet ist, wenn man zurück nach Hause kommt.

Der Schirmständer sollte also gut erreichbar in der Nähe der Eingangstür stehen. Wer es sich besonders einfach machen möchte, stellt ihn direkt neben die Eingangstür. Die Bewohner des Haushalts können sich beim Herausgehen einen Schirm nehmen und müssen ihn bei der Rückkehr nicht durch das Haus zum Schirmständer tragen. Ist der benutzte Schirm nämlich noch nass, spart man sich somit die Arbeit, das heruntergetropfte Regenwasser aufzuwischen.

Schirmständer sind im Alltag hilfreich

Der Wert eines Schirmständers liegt nicht nur darin, dass sich die Schirme sauber und ordentlich darin verstauen lassen. Zusätzlich erlauben sie es auch, dass in ihnen nasse Regenschirme zuverlässig abtrocknen. Das beugt Schimmel vor. Es ist daher wichtig, am Aufstellort für eine gute Belüftung zu sorgen und nicht zu viele Schirme in einen einzigen Ständer zu stellen.

Siehe auch  Mögliche Kündigungsgründe, die Sie kennen sollten

Nicht immer ist der Eingangsbereich die beste Wahl

In einigen Fällen ist vom Aufstellen des Schirmständers im Eingangsbereich eher abzuraten. Wer im Raum hinter der Haustür einen sehr hochwertigen und empfindlichen Boden hat, sucht sich besser einen anderen Ort. Nicht jeder Schirmständer bringt eine Auffangschale für abtropfendes Wasser mit. Entweder kauft man stattdessen ein anderes Modell oder man wählt einen anderen Ort, an dem Nässe unproblematisch ist. Das könnte zum Beispiel ein Schlafzimmer oder der Haushaltsraum sein. Böden, die eher nicht nass werden sollten, sind Marmor, Teppich und Laminat. Ausserdem ist unbehandeltes Parkett sehr empfindlich.

Schirmständer in Cafés und Geschäften aufstellen

Soll ein Schirmständer in einem Café oder in einem Geschäft aufgestellt werden, ist vor allem der Diebstahlfaktor zu berücksichtigen. Regenschirme sind ein beliebtes Diebesgut. Bei diesem speziellen Alltagsgegenstand gilt: Gelegenheit macht Diebe.

Fängt es plötzlich an zu regnen, greifen manche Menschen beim Herausgehen einfach in den öffentlich zugänglichen Schirmständer, um sich daran zu bedienen. Nach einem Regenschauer gibt es dann häufig Beschwerden. Natürlich kann ein Café keine Garantie für den Schutz der Gästesachen abgeben.

Doch die Betreiber können es Dieben etwas schwerer machen. Der Schirmständer sollte nicht direkt neben dem Eingang stehen, um den spontanen Schirmklau beim Herausgehen zu vermeiden. Stattdessen könnte der Ständer an der Bar stehen. Oder man stellt im Gastraum mehrere Schirmständer in der Nähe der Tische ab, wo die Gäste die Regenschirme im Blick behalten können.

Schirmständer in Büros

Auch in Büros kommen häufig Regenschirme weg. Hier sollte kein Schirmständer für alle Mitarbeiter im Eingangsbereich aufgestellt werden. Eine bessere Idee ist es, die Ständer direkt an den Arbeitsplätzen aufzustellen. Dabei ist es nicht erforderlich, dass jeder Arbeitnehmer sein eigenes Modell vom Arbeitgeber gestellt bekommt. Da die meisten Modelle gleich mehrere Schirme aufnehmen können, lassen sie sich gut teilen.

Siehe auch  Wie Sie Ihre Immobilie in der Schweiz erfolgreich verkaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.