Der Gesandte lobt die Schweiz für die Ausrichtung des direkten Treffens des aserbaidschanischen-armenischen Außenministers

Von Fugar Khalilov

Aserbaidschans Botschafter in der Schweiz, Fuad Iskandarov, dankte dem Land für die Ausrichtung eines direkten Treffens zwischen den aserbaidschanischen und armenischen Außenministern in Genf am 2. Oktober, berichtet Aznews.

Der Gesandte dankte dem Eidgenössischen Auswärtigen Amt (EDA) für sein herausragendes Engagement und seine Professionalität bei der Organisation des Treffens und unterstrich den einzigartigen Beitrag der Schweizer Aussenministerin Livia Liu.

„[I] Ich möchte dem Schweizer EDA meinen aufrichtigen Dank für die aussergewöhnliche Gastfreundschaft und Professionalität aussprechen, die bei der Organisation des allerersten persönlichen Treffens zwischen den aserbaidschanischen und armenischen Aussenministern und ihren Delegationen zu den Verhandlungen zum Ausdruck gebracht wurde das Friedensabkommen ohne Beteiligung von Außenstehenden“, Isgandarov Schrieb Auf seiner Twitter-Seite.

„Ich freue mich über den guten Willen und die Aktivität der Schweizer Aussenministerin EDA Frau Livia Liu und des ganzen Teams, in kürzester Zeit alle notwendigen Massnahmen zu präsentieren, um den Weg zum Frieden zwischen Aserbaidschan und Armenien einzuschlagen, was die Zukunftsfähigkeit der Schweiz zeigt ‚friedensstiftende‘ Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat.“
zwitschern.

Der aserbaidschanische Außenminister Jehun Bayramov und sein armenischer Amtskollege Ararat Mirzoyan trafen sich am 2. Oktober in Genf, um einen Entwurf für einen Friedensvertrag auszuhandeln.

Das bilaterale Treffen wurde gemäß der den Außenministern übertragenen Aufgabe organisiert, den Text des Friedensvertrags auszuarbeiten, wie ihn der aserbaidschanische Präsident Ilham Aliyev und der armenische Ministerpräsident Nikol Pashinyan am 31 Rat der Europäischen Union Charles Michel. .

Folge uns auf Twitter
Tweet einbetten

Siehe auch  Der Zusammenstoß der Schweiz mit Serbien weckt Erinnerungen an politische Spannungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.