Das Sultanat Oman und die Schweiz überprüften die bilateralen Beziehungen und Möglichkeiten, sie zu verbessern

Seine Hoheit Sayyid Fahd Mahmoud Al Said, stellvertretender Ministerpräsident für Kabinettsangelegenheiten, heute, Dienstag, Ignacio Cassis, Vizepräsident des Bundesrates, Vorsitzender des Bundes für auswärtige Angelegenheiten. -Auf

Muscat: Seine Hoheit Sayyid Fahd Mahmoud Al Said, stellvertretender Ministerpräsident für Kabinettsangelegenheiten, heute, Dienstag, Ignacio Cassis, Vizepräsident des Bundesrates, Vorsitzender des Bundes für auswärtige Angelegenheiten.

Seine Hoheit Sayyid Fahd und der Gast überprüften die bilateralen Beziehungen und Möglichkeiten zur Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen dem Sultanat und der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Beide Seiten tauschten sich über Fragen von gemeinsamem Interesse sowie über regionale und internationale Entwicklungen aus.

Der Schweizer Beamte äußerte den Wunsch der Schweizerischen Eidgenossenschaft, die Beziehungen zu Oman in verschiedenen Bereichen zu festigen. Er drückte die Wertschätzung seines Landes für die ausgewogene Politik des Sultanats im Lichte der internationalen Beziehungen aus und wies darauf hin, dass dies dem Sultanat den Respekt aller einbrachte.

Der Schweizer Beamte lobte die Ergebnisse seiner Treffen mit omanischen Beamten. Er zeigte sich zufrieden mit dem stetigen Wachstum der Beziehungen zwischen den beiden Ländern, das ein gemeinsames Interesse an einer Verbesserung des Kooperationsniveaus habe.

An dem Treffen nahmen Sayyid Badr Hamad Al Busaidi, Außenminister und Schweizer Botschafter im Sultanat, teil.

READ  Nach Meinungsverschiedenheiten über die Wahlergebnisse: US-Anwalt Barr tritt zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.