Bestätigte Gruppen für die Qualifikation zur FIBA-Europameisterschaft der Frauen 2025 – Qualifikation zur FIBA-Europameisterschaft der Frauen 2025

Bestätigte Gruppen für die Qualifikation zur FIBA-Europameisterschaft der Frauen 2025 – Qualifikation zur FIBA-Europameisterschaft der Frauen 2025

MÜNCHEN, Deutschland – Die Qualifikationsgruppen für die FIBA-Frauen-Basketball-Europameisterschaft 2025 wurden nach der Auslosung am Dienstagnachmittag im Basketball House in Mies, Schweiz, festgelegt.

Das Feld wurde in neun Gruppen zu je vier Mannschaften aufgeteilt, wobei die vier Gastgeber der Endrunde – die Tschechische Republik, Deutschland, Griechenland und Italien – bereits vor der Auslosung in einer Änderung des Wettbewerbsformats in Gruppe A platziert waren.

Die Ergebnisse der Lotterie waren wie folgt:

Gruppe A: Spanien, Kroatien, Niederlande, Österreich
Gruppe B: Ungarn, Slowenien, Bulgarien, Finnland
Gruppe C: Belgien, Polen, Litauen, Aserbaidschan
Gruppe D: Großbritannien, Schweden, Dänemark, Estland
Gruppe E: Frankreich, Lettland, Israel, Irland
Gruppe F: Türkei, Slowakei, Rumänien, Island
Gruppe G: Serbien, Ukraine, Portugal, Nordmazedonien
Gruppe H: Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Schweiz, Luxemburg
Die erste Gruppe: Italien, Griechenland, Tschechische Republik, Deutschland

Die Teams wurden auf der Grundlage der neuesten von Nike bereitgestellten FIBA-Rangliste für Frauen gesetzt, wobei Teams aus Setzliste 1 mit Teams aus Setzliste 4, 5 und 8 in die Gruppen A, C, E und G gezogen wurden, während Teams aus Setzliste 2 gepaart wurden mit Teams aus den Seeds 4, 5 und 8 werden in die Gruppen A, C, E und G eingeteilt. Teams aus den gesetzten Plätzen 3, 6 und 7 werden in die verbleibenden Gruppen B, D, F und H transferiert.

Alle acht Gruppensieger qualifizieren sich zusammen mit den vier besten Zweitplatzierten, die nach den offiziellen Basketballregeln unter Berücksichtigung aller Ergebnisse in den Gruppen verglichen werden.

Die Auslosung wurde live übertragen FIBA YouTube-Kanal.

###

Über FIBA
FIBA (fiba.basketball) – der globale Basketballverband – ist ein unabhängiger Verband von 212 nationalen Basketballverbänden weltweit. Es wird vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) als alleinige zuständige Behörde im Basketball anerkannt.

Siehe auch  T-Systems baut Open Telekom Cloud in der Schweiz aus

Weitere Informationen zur FIBA ​​finden Sie unter fiba.basketball oder folgen Sie FIBA ​​auf facebook.com/fiba, twitter.com/fiba, instagram.com/fiba Und youtube.com/fiba.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert