Arsenal-Mittelfeldspieler Granit Xhaka mit Coronavirus infiziert

Arsenal-Mittelfeldspieler Granit Xhaka wurde während seines Länderspieleinsatzes mit der Schweiz positiv auf COVID-19 getestet.

Die Schweizerische Eidgenossenschaft bestätigte die Nachricht am Mittwochabend auf ihrem Twitter-Account. Sie gaben auch bekannt, dass Xhaka an diesem Abend nicht an ihrem Spiel gegen Griechenland teilnehmen wird.

Xhaka droht in der Schweiz 10 Tage Selbstisolation. In den Regeln auf der Website der Regierung heißt es, dass die Isolation nach einem positiven COVID-19-Test „normalerweise 10 Tage dauert“. Die Schweizerische Eidgenossenschaft plant jedoch am Donnerstag einen weiteren Test, der ihre Situation ändern könnte.

In einem Statement des Schweizerischen Fussballverbandes heisst es: «Bei Xhaka wurden am Morgen des Spiels Symptome diagnostiziert und er wurde sofort in seinem Zimmer isoliert.

Der Schnelltest fiel negativ aus und ein anschließender PCR-Test, der sicherheitshalber durchgeführt wurde, ergab am Abend ein positives Ergebnis. Xhaka hat den ganzen Tag keinen Kontakt zu seinen Teamkollegen.

Am Donnerstag findet ein weiterer PCR-Test statt.

«Der Kantonsarzt Basel hat keine anderen Massnahmen für die Mannschaft angeordnet, weil die anderen Spieler der A-Nationalmannschaft entweder geimpft oder genesen sind. Ein Teammitglied musste unter Quarantäne gestellt werden», fügte er hinzu.

Xhaka wird das Spiel von Arsenal gegen Norwich City am Samstag bereits verpassen, nachdem er bei der 0:5-Niederlage gegen Manchester City eine Rote Karte erhalten hat.

Siehe auch  Lifeline Sun Yang, das Dopingverbot wurde abgeschafft, eine neue Anhörung im CAS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.