7 Cardio-Gewohnheiten, die Ihren Körper nach 50 ruinieren

7 Cardio-Gewohnheiten, die Ihren Körper nach 50 ruinieren

Herz-Kreislauf-Training ist eines der besten Dinge, die Sie im Alter tun können – es steigert Ihre Mobilität und Flexibilität, verbessert Ihre Ausdauer und hilft Ihnen, besser zu schlafen WebMD. Außerdem kann Cardio dein Leben verlängern! Aber neben dem Guten gibt es auch das Schlechte. Mit der Zeit kann Cardio deinen Fortschritt einschränken, deine Gelenke unnötig verschleißen und dazu führen, dass du dich erschöpft fühlst. Wir haben einige der schlimmsten Cardio-Gewohnheiten zusammengefasst, die Ihrem Körper nach 50 schaden, also lesen Sie weiter, um mehr über sie zu erfahren – und wie Sie sie vermeiden können, um in Ihren 50ern und darüber hinaus erfolgreich zu sein.

1. Du trainierst trotz Schmerzen oder Verletzungen.

Aktienkampf

Das ist ein großes No-Go. Während es großartig ist, „egal was“ zu trainieren, spielen Sie mit Fitness immer auf lange Sicht. Wenn Sie Schmerzen oder Verletzungen haben, gehen Sie einen Schritt zurück, damit Sie mit Ruhe und Rehabilitation zwei Schritte nach vorne machen können. Wenn Sie jedoch auf Probleme stoßen, können Sie diese erheblich verschlimmern, was zu längeren Trainingsausfällen und einer schlechteren körperlichen Verfassung führen kann.

Siehe auch: 5 Gewohnheiten, die Ihrem Körper nach 50 schaden

2. Du fügst kein Low-Impact Cardio hinzu.

Laufen zum Beispiel ist ein großartiges Cardio-Training, aber wenn Sie nur auf dem Bürgersteig laufen, kann es hart für Ihre Gelenke und Sehnen sein – besonders wenn Sie untrainiert sind und eine schlechte Technik haben.

Stattdessen ist es besser für Ihre Muskeln, Gelenke und den allgemeinen Fortschritt, verschiedene Ansätze zu verwenden, um Ihrem Körper eine Pause zu gönnen und gleichzeitig Ihre Kondition zu verbessern. Fügen Sie Ihrer wöchentlichen Routine Strecken wie Radfahren, Schwimmen, Wandern oder Rudern hinzu, und Sie werden den Unterschied spüren.

Siehe auch  Warum hat ein Magnet einen Nord- und einen Südpol?

3. Du trainierst zu viel.

Mann läuft draußen im Schnee, gesunde Urlaubsgewohnheiten zur Gewichtsabnahme
Aktienkampf

Es ist großartig, ein paar Mal pro Woche zu trainieren, aber wenn Sie sich jeden Tag hochdrücken – oder manchmal zweimal am Tag – belasten Sie Ihren Körper zu sehr. Mit zunehmendem Alter erholt sich Ihr Körper langsamer, daher müssen Sie das Tempo Ihres Trainings steuern, um Ihren Muskeln, Gelenken und Bändern die Möglichkeit zu geben, sich zu erholen und wieder aufzubauen, damit Sie sich zu 100 % fühlen können.

Siehe auch: 9 Trainingsgewohnheiten, die Ihren Rücken nach 50 schädigen

4. Du treibst dich oft in den Burnout.

Sie müssen sich nicht jedes Mal zum Ausbrennen zwingen, wenn Sie trainieren. Sicher, es ist schön, sich nach einem langen Training müde zu fühlen, aber wenn Sie es jedes Mal tun, belasten Sie Ihren Körper viel mehr, als Sie sich erholen können.

5. Du überspringst Aufwärm- und Abkühlphasen.

Reifer Läufer, der sich draußen ausdehnt
Aktienkampf

Wenn es um Cardio geht, überspringen viele Leute das Aufwärmen und gehen direkt zum Training. Das Problem ist jedoch, dass Sie Ihren Körper nicht auf die körperliche Aktivität vorbereiten und Ihre Wahrscheinlichkeit erhöhen, Verletzungen, Muskelkater oder einfach nur eine schlechte Gesamtleistung zu erleiden.

Machen Sie immer ein gründliches Aufwärmen – besonders wenn Sie älter sind. Dann, wenn Sie mit dem Training fertig sind, dehnen Sie Ihre Muskeln, um Ihre Flexibilität zu verbessern, was in Ihren 50ern und darüber hinaus entscheidend ist.

6. Sie verwenden immer die höchste Intensität.

Hochintensives Training – das Antreiben an das obere Ende Ihrer Herzfrequenz – hat seinen Wert, aber wenn Sie immer auf diese Weise trainieren, verpassen Sie viele Vorteile. Langfristiges Training mit niedriger Intensität wirkt Wunder für Ihre Herz-Kreislauf-Gesundheit ohne großen Aufwand.

Siehe auch  Vollständige Zellkarte des Gehirns von Säugetieren

Allerdings kann hochintensives Cardio sehr anstrengend sein. Machen Sie es nur ein- oder zweimal pro Woche und mischen Sie es in Ihr Training mit geringer Intensität, damit Sie Ihr gesamtes Spektrum an Kondition verbessern können.

7. Sie verwenden schlechte Technologie.

Verwenden Sie beim Cardiotraining immer die richtige Technik. Egal, ob Sie laufen oder schwimmen, schlechtes Training kann zu Überlastungsverletzungen führen, weil Sie so viel wiederholte Belastung auf die falschen Muskeln und Gelenke ausüben.

Zum Beispiel ist Laufen nicht nur „sehr schnell gehen“; Es erfordert das richtige Treffen von Stand, Haltung, Schuhen, Tempo und mehr. Bitten Sie im Zweifelsfall einen Trainer, Ihre Form zu überwachen, damit Sie sich viele Jahre lang großartig fühlen können.

Anthony J Young

Anthony J. Yeung, CSCS, ein Fitnessexperte, der in Esquire, GQ und Men’s Health vorgestellt wurde, und Gründer von GroomBuilder, dem Ziel für Männer, die ihren Körper für Hochzeiten umgestalten möchten. Nehmen Sie an unserem KOSTENLOSEN 5-tägigen Fettverbrennungs- und Muskelaufbaukurs für einen großen Tag teil! Lesen Sie mehr über Anton

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert