Xherdan Shaqiri unter vier Spielern, die in den Ruhestand gehen, da die Schweiz vor der Reise nach Nordirland mit einer Verletzungskrise zu kämpfen hat

Die Schweiz erlitt vor dem WM-Qualifikationsspiel Nordirland eine Verletzungskrise.

Ormer Liverpools Stürmer Xherdan Shaqiri ist einer von vier Stammspielern, die vor dem nächsten Länderspiel aus dem Kader zurücktreten, wobei Loris Benito, Brill Embolo und Mario Gavranovic alle verletzt sind.

Shaqiri hat letzte Woche seinen Wechsel nach Lyon besiegelt, hat aber in dieser Saison nur ein Spiel bestritten und seine Teilnahme an den kommenden Spielen wurde als “Risiko” bezeichnet.

Wie schon bei Shaqiri hat Borussia Mönchengladbachs Stürmer Embolo in jedem der beiden bisherigen WM-Qualifikationsspiele begonnen, wobei Gavranovic von Kaiserspor von der Bank wechselte und zweimal Benito als Einwechselspieler ernannte.

Es besteht kein Zweifel, dass die angesehenen Talisman Shaqiri und Embolo ein großer Verlust für die Mannschaft sein werden, da Nizzas Stürmer Dan Ndwe als einziger Neuzugang in seinem Debüt in der ersten Mannschaft ins Komitee berufen wurde.

Die Schweizer Nationalmannschaft bereitet sich auf ihre ersten Spiele unter dem neuen Trainer Murat Yakin vor, der zuvor Basel und Spartak Moskau betreute. Sein erster Auftritt als internationaler Trainer wird morgen im Testspiel gegen Griechenland sein, am Sonntag im Qualifikationsspiel gegen Italien und am kommenden Mittwoch nach Windsor.

Nordirland hat aus seinen beiden Spielen bisher nur einen Punkt geholt und kann sowohl Litauen als auch die Schweizer ergattern, um ihre Qualifikationsbewerbung zu starten.

Laden Sie die Belfast Telegraph-App herunter

Erhalten Sie mit der Belfast Telegraph App schnellen und einfachen Zugriff auf die neuesten Nachrichten, Sport, Wirtschaft und Meinungen zu Nordirland.



Holen Sie es aus dem Google Play Store

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.