Unterzeichnung des schweizerisch-britischen Finanzdienstleistungsabkommens

Unterzeichnung des schweizerisch-britischen Finanzdienstleistungsabkommens

Der britische Bundeskanzler Jeremy Hunt und die Schweizer Finanzministerin Karin Keller-Sutter haben die lang erwartete Vereinbarung unterzeichnet. © Keystone / Peter Schneider

Die Finanzplätze Schweiz und Großbritannien rückten näher zusammen, als die Schweizer Finanzministerin Karin Keller-Sutter und ihr britischer Amtskollege Jeremy Hunt am Donnerstag in Bern ein Abkommen zur gegenseitigen Anerkennung von Finanzdienstleistungen unterzeichneten.

Dieser Inhalt wurde am 21. Dezember 2023 um 15:39 Uhr veröffentlicht


Keystone-SDA

Die Vereinbarung umfasst die Anerkennung der Gleichwertigkeit in den Bereichen Bankwesen, Wertpapierdienstleistungen, Versicherungen, Vermögensverwaltung und Finanzmarktinfrastruktur für professionelle Kunden, wie aus einer Pressemitteilung des Bundesfinanzministeriums vom Donnerstag hervorgeht.

Im Bereich der Finanzdienstleistungen, insbesondere der Vermögensverwaltung, stehen Schweizer Dienstleistern grenzüberschreitende Handelsaktivitäten zur Verfügung. Auf Grundlage der Vereinbarung könnten künftig Dienstleistungen für britische Privatkunden mit einem Vermögen von mehr als 2 Millionen Pfund direkt über die Grenze hinweg erbracht werden.

Keller Sutter sagte, diese Vereinbarung werde dazu beitragen, die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Schweizer Finanzplatzes langfristig zu erhalten und zu stärken.

Das Abkommen bedarf vor seinem Inkrafttreten der Zustimmung der Parlamente beider Länder.

Wie arbeiten wir?

Diese Nachricht wurde sorgfältig verfasst und von einem externen Redaktionsteam überprüft. Bei SWI swissinfo.ch wählen wir die relevantesten Nachrichten für ein internationales Publikum aus und verwenden maschinelle Übersetzungstools wie DeepL, um sie ins Englische zu übersetzen. Durch die Bereitstellung automatisch übersetzter Nachrichten haben wir Zeit, ausführlichere Artikel zu schreiben. Sie finden sie hierExterner Link.

Wenn Sie mehr über unsere Arbeitsweise erfahren möchten, schauen Sie hier vorbeiExterner LinkWenn Sie Kommentare zu dieser Nachricht haben, schreiben Sie bitte an [email protected]Externer Link.

Ende der Einfügung

Externer Inhalt

Gemäß JTI-Standards

Gemäß JTI-Standards

Mehr: SWI swissinfo.ch ist von der Press Fund Initiative akkreditiert

Siehe auch  Geld von Indern in Schweizer Banken: Die Regierung bittet die Schweizer Behörden um Details

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert