Tunesien: Nouvelle weiht seine neue Route zwischen Tunis und Basel in der Schweiz ein

Tunesien: Nouvelle weiht seine neue Route zwischen Tunis und Basel in der Schweiz ein

Am 14. März eröffnete Nouvelair offiziell seine neue Route zwischen Tunesien und der Schweizer Stadt Basel, die am Rhein am Zusammenfluss der schweizerischen, französischen und deutschen Grenze liegt.

Der CEO des Unternehmens, Herr Karim Milad, nahm in Begleitung des Schweizer Botschafters in Tunesien, Herrn Joseph Ringli, Medienpartnern, Gästen und Influencern an einem vom Unternehmen organisierten Empfang am Flughafen Tunis-Carthage teil.

„Unser Unternehmen wird ab Juni drei Flüge pro Woche zum Flughafen Basel-Mulhouse anbieten: zwei Flüge von Tunis jeden Dienstag und Samstag und einen von Djerba jeden Dienstag ab Juni“, sagte der CEO von Nouvelair.

Er fügte hinzu: „Dieses neue Ziel, die zweite Schweizer Stadt, die das Unternehmen nach Genf bedient, spiegelt den Wunsch von Nouvelair wider, seinen Passagieren nahe zu sein. Es ist natürlich für Reisende aus Tunesien und der Schweiz gedacht, bietet aber auch Reisemöglichkeiten für alle dort lebenden Gemeinden den französischen und deutschen Grenzregionen und unterstützt die Entwicklung des Tourismus.“ Durch das Angebot verschiedener schweizerischer, französischer und deutscher Reiseveranstalter und Reisebüros mehr Möglichkeiten zur Vermarktung der tunesischen Destination und gleichzeitig direkten Zugang zu tunesischen Bürgern.“

Der Schweizer Botschafter in Tunesien, Herr Joseph Ringli, gratulierte seinerseits dem Unternehmen zu seinem kontinuierlichen Wunsch, neue Horizonte zu öffnen. Durch diese Route werden die neuen Tourismus- und Handelsverbindungen die Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern stärken und unsere Völker näher zusammenbringen.“

Nach seiner Ankunft in Biel organisierte die Flughafenverwaltung Bale-Mulhouse eine Feier im Beisein der Vertreterin der tunesischen Botschaft in Bern, Frau Reem El Meimi.

Vor wenigen Tagen gab Nouvelair die Konsolidierung und Erweiterung seines Netzwerks mit 11 neuen Strecken bekannt. Der Basel-Service ist der Eckpfeiler für den Aufbau der von der Fluggesellschaft für 2023 geplanten Zunahme der Flüge.

Siehe auch  Der Euro-Boom: Geld Europa, aber Reisekosten heben zuerst ab | Nachrichten aus Ahmedabad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert