Ski-Weltcup mit grenzüberschreitenden schweizerisch-italienischen Pisten

GENF (dpa) – Ein Abfahrtsrennen, das in der Schweiz startet und in Italien endet, wird bereits im nächsten Jahr ins alpine Ski-Weltcup-Programm aufgenommen.

Der Internationale Skiverband bestätigte am Freitag den Plan für die Herren- und Damenrennen unter dem berühmten Matterhorn nahe dem gehobenen Skigebiet Zermatt, voraussichtlich in der Saison 2022/23.

Didier Devago, der Schweizer Abfahrtsmeister der Herren bei den Olympischen Spielen 2010 in Vancouver, entwarf die Strecke für die ersten grenzüberschreitenden Rennen seit dem Weltcup 1967.

Am Freitag wurden jedoch keine Kursdetails bekannt gegeben Letztes Jahr sagten lokale Organisatoren Sie hofften, mit 5 km die längste Rampe für Männer zu schaffen. Dies kann etwa 2 Minuten und 45 Sekunden dauern.

Schneefall in großer Höhe – etwa 3.900 Meter (12.800 Fuß) in Juba de Rollin – bedeutet, dass die ersten Sprints der Weltcup-Saison früher und in Europa voraussichtlich Anfang November ausgetragen werden können.

Die traditionellen Hügel und Superklippen von Lake Louise, Kanada, zur Saisoneröffnung fallen Ende November und Anfang Dezember, bevor die Weltmeisterschaft nach Europa zurückkehrt.

“Ich freue mich sehr, dass wir Ideen aufnehmen können, die unseren Sport voranbringen und neue Möglichkeiten bieten”, sagte FIS-Präsident Johan Elias in einer Erklärung.

Der Schweizer und der italienische Skiverband richten die Rennen gemeinsam aus und öffnen die Pisten für alle Länder für das Saisonvorbereitungstraining. FIS zielt darauf ab, Reisen und CO2-Emissionen durch Sport zu reduzieren, der durch den Klimawandel herausgefordert wird.

Die Erweiterung des Weltcups um zusätzliche Sprints soll auch den Anforderungen von Athleten gerecht werden, die sich einen ausgewogeneren Zeitplan wünschen.

Skater, die sich auf Riesenslalom und Slalom spezialisiert haben, haben in den letzten Jahren die Gesamtweltcup-Titel dominiert.

Siehe auch  Moto GP, Marquez in Federers Fußstapfen, wird er gewinnen können, wenn er zurückkommt?

___

Mehr AP Sports: https://apnews.com/hub/apf-sports und https://twitter.com/AP_Sports

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.