Russland reagiert hart auf Blinkin-Halbe über Truppen in Kasachstan

US-Außenminister Anthony Blinken spricht im Besprechungsraum des Außenministeriums in Washington, USA, 7. Januar 2022. Andrew Harnik/Pool über REUTERS/File Photo

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugang zu Reuters.com zu erhalten

MOSKAU (Reuters) – Russland reagierte am Samstag verärgert auf einen Kommentar des US-Außenministers Anthony Blinken, dass Kasachstan Schwierigkeiten haben könnte, die russischen Streitkräfte loszuwerden, und sagte, es sollte stattdessen eine US-Militärintervention auf der ganzen Welt in Betracht ziehen.

Blinken hat am Freitag Russlands Rechtfertigung für die Entsendung von Truppen in Frage gestellt Kasachstan Nach Tagen heftiger Unruhen in dem zentralasiatischen Land.

„Eine der Lehren aus der jüngeren Geschichte ist, dass es manchmal schwierig ist, Russen, sobald sie Ihr Haus betreten, zum Verlassen zu bewegen“, sagte Blinken. Weiterlesen

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugang zu Reuters.com zu erhalten

Das russische Außenministerium bezeichnete Blinkins Äußerungen als “normalerweise beleidigend” und warf ihm vor, über die tragischen Ereignisse in Kasachstan Scherze zu machen. Sie sagte, Washington sollte seine Erfolgsbilanz bei Interventionen in Ländern wie Vietnam und dem Irak analysieren.

“Wenn Anthony Blinken Geschichtsunterricht so mag, sollte er Folgendes berücksichtigen: Wenn Amerikaner in Ihrem Haus sind, kann es schwierig sein zu überleben und nicht ausgeraubt oder vergewaltigt zu werden”, sagte das Ministerium auf seinem Telegram-Kanal. .

“Das haben wir nicht nur aus der jüngsten Vergangenheit gelernt, sondern aus den 300 Jahren der Gründung des amerikanischen Staates.”

Das Ministerium sagte, die Entsendung von Truppen nach Kasachstan sei eine legitime Antwort auf die Bitte Kasachstans um Unterstützung durch die Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit, ein Bündnis ehemaliger Sowjetstaaten, zu dem auch Russland gehört.

Siehe auch  Frankreich verbietet das Zerquetschen und Vergasen männlicher Küken ab 2022

Die kasachische Intervention erfolgt zu einer Zeit hoher Spannungen in den Beziehungen Moskaus zu Washington, da sich die beiden Länder auf die am Montag beginnenden Gespräche über die Ukraine-Krise vorbereiten. Weiterlesen

Moskau hat zahlreiche Truppen nahe der Grenze zur Ukraine stationiert, dementiert jedoch westliche Invasionspläne.

Registrieren Sie sich jetzt, um kostenlosen und unbegrenzten Zugang zu Reuters.com zu erhalten

(Berichterstattung von Gabriel Tetro-Farber) Redaktion von Mark Trevelyan und Timothy Heritage

Unsere Kriterien: Trust-Prinzipien von Thomson Reuters.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.