Pixel Recorder 4.2 Speaker Labels erkennt mehrere sprechende Personen

während des Oktober-Events, Google-Vorschau dass die Recorder-App des Pixels bald mehrere Personen erkennen kann, und jetzt werden Speaker Labels eingeführt.

Version 4.2 Vom Registrar wird es heute ausgerollt über den Playstore Mit Lautsprecheretiketten, die „jeden Lautsprecher bei der Aufnahme automatisch erkennen und beschriften“. Die Version ist noch nicht allgemein verfügbar.

Google erklärt, wie „Sprachproben auf dem Gerät zwischengespeichert werden, bis die Sprecherbezeichnung für Ihr Transkript fertig ist, und dann gelöscht werden (normalerweise innerhalb weniger Minuten). Die Sprecherbeschriftungen werden in Ihrem Transkript gespeichert und von Ihnen aktualisiert.“

Personen werden als Sprecher1, Sprecher2 usw. identifiziert, und Sie können „den Namen jedes Sprechers in der Aufnahme ändern“. Sie sind auch im Feed durch verschiedene Namensfarben und Formen des Materials gekennzeichnet. Insbesondere funktionieren die Lautsprecheretiketten nicht, wenn Ihre „Hardware zu heiß“ ist.

Wir haben Version 4.2 manuell auf unser ausgeführtes Pixel 6 Pro und 7 Pro geladen Android 13 QPR1 Beta 3.1.2. Nach dem Update erhalten Sie eine Aufforderung zum Fortfahren und Aktivieren. In der unteren rechten Ecke der Aufnahme-Benutzeroberfläche wird eine neue Schaltfläche angezeigt, mit der Sie die Wiedergabe schnell ein- und ausschalten können. Sie können die Funktion auch vollständig in den Einstellungen deaktivieren.

Die Lautsprecher werden in Echtzeit ausgewählt, während der Rekorder bei jedem Lautsprecherwechsel automatisch eine neue Zeile beginnt. Benutzer haben einige Kopierbearbeitungswerkzeuge, nachdem sie fertig sind.

Nachdem Sie in der Symbolleiste auf „Lautsprecherbeschriftungen bearbeiten“ geklickt haben, können Sie auf den Text für „Split from Here“ klicken. Mit der Lautsprecherauswahl können Sie den Clip umbenennen, einen neuen erstellen oder einen vorhandenen Lautsprecher zuweisen.

Siehe auch  Twitter prüft, ob zwei Accounts gemeinsam einen Tweet schreiben können

Ab heute erscheinen Lautsprecherbezeichnungen nicht in recorder.google.comwas für die Standardisierung in der Zukunft großartig wäre.

Schließlich hat Google das Blatt mit den Mikrofoneinstellungen in Version 4.2 mit der automatischen Erkennung jetzt „Automatisches Umschalten auf ein externes Mikrofon oder Bluetooth-Gerät bei Verbindung“ geändert.

Mehr über Pixel Recorder:

FTC: Wir verwenden Affiliate-Links, um Einnahmen zu erzielen. mehr.


Besuchen Sie 9to5Google auf YouTube für weitere Neuigkeiten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.