Offizielle AMD Radeon RX 7800 XT- und RX 7700 XT-Gaming-Benchmarks und synthetische Benchmarks sind vor der Markteinführung durchgesickert

Offizielle AMD Radeon RX 7800 XT- und RX 7700 XT-Gaming-Benchmarks und synthetische Benchmarks sind vor der Markteinführung durchgesickert

Radeon RX 7800 XT ist 0,5 % schneller als GeForce RTX 4070, basierend auf AMD-Gaming-Tests mit Raytracing

Leistungsverlust kurz bevor AMD seine Radeon RX 7000-GPUs herausbringt.

HD-Technologie Kürzlich hat AMD offizielle Daten zu den kommenden Grafikkarten RX 7800 XT und RX 7700 XT veröffentlicht, deren Veröffentlichung am 6. September geplant ist. Während einige dieser Informationen möglicherweise bereits während der Enthüllungsveranstaltung von AMD enthüllt wurden, bietet dieses neue Leak eine umfassendere Liste von Spieletiteln und enthält synthetische Benchmarks, die im ersten Rendering deutlich fehlten.

Die Grafikkarten RX 7800 XT und RX 7700 XT basieren auf der Navi 32-GPU-Architektur und sollen mit den 16-GB-Modellen GeForce RTX 4070 und RTX 4060 Ti von NVIDIA konkurrieren. AMD hat diesen Vergleich verdeutlicht, indem es die NVIDIA-GPUs nebeneinander vergleicht und deren Preise entsprechend anpasst. Ein teilweise durchgesickertes offizielles Referenzhandbuch beleuchtet die gesamte Geschichte.

Benchmark-Ergebnisse werden in zwei Gruppen eingeteilt: eine mit aktiviertem Raytracing und eine ohne. Es ist erwähnenswert, dass AMDs Hardwarebeschleunigung für Raytracing nicht so stark ist wie die von NVIDIA, was eine Segmentierung der Daten rechtfertigt, um hervorzuheben, wo AMD-Karten einen Vorteil haben und wo sie möglicherweise auf Konkurrenz stoßen könnten.

AMD RX 7800XT/RX7700XT RT Benchmarks, Quelle: HDTechnology/AMD

AMD RX 7800XT/RX7700XT Bitmap-Benchmarks, Quelle: HDTechnology/AMD

Kurz gesagt, ohne Raytracing übertrifft die Radeon RX 7800 XT die GeForce RTX 4070 im Durchschnitt um etwa 7 %, während sie mit aktiviertem Raytracing einen leichten Vorsprung von 0,5 % behält. Im Gegenteil, die RX 7700 XT zeigt eine um 16 % höhere Leistung im Vergleich zur RTX 4060 Ti 16 GB. Das Vorhandensein von Raytracing könnte jedoch den Ausschlag zugunsten von NVIDIA geben, was zu einem Vorsprung von 8,5 % gegenüber der AMD-GPU führen würde.

  • Radeon RX 7800 XT 16 GB vs. RTX 4070 12 GB
    • Raster: +6,9 %
    • RT: -11,6 %
    • Mitte: +0,5 %
  • Radeon RX 7700 XT 12G vs. RTX 4060 Ti 16GB
    • Raster: +15,9 %
    • RT: -5,4 %
    • Mittel: +8,5 %
Siehe auch  Facebooks Clubhaus-Konkurrent ist hier und heißt Hotline

HDTechnologia hat uns freundlicherweise eine Folie mit den 3DMark-Leistungsdaten für die RX 7800 XT und RX 7700 XT zur Verfügung gestellt. Insbesondere ist in dieser Liste der Speed-Way-Standard, der neueste hochmoderne Systemtest von UL, nicht enthalten. In Bezug auf die Gesamtleistung scheinen die RX 7800 XT und RX 7700 XT ihre NVIDIA-Pendants in den meisten Benchmarks zu übertreffen, mit einer bemerkenswerten Ausnahme.

Im Port-Royal-Benchmark, der auch Raytracing-Funktionen beinhaltet, scheint die RTX 4070 im Vergleich zur RX 7800 XT besser abzuschneiden. Es sollte jedoch beachtet werden, dass auch in diesem Szenario die RX 7700 XT als klarer Sieger hervorgeht, wenn sie gegen die RTX 4060 Ti antritt.

AMD RX 7800XT/RX7700XT 3DMark-Benchmarks, Quelle: VideoCardz/HDTechnology/AMD

Bemerkenswert ist, dass das offizielle Verbot dieser Daten am 6. September aufgehoben wird, zeitgleich mit den Vorbereitungen von AMD für die Einführung dieser Karten.

Quelle: HD-Technologie



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert