Mehr als 24.000 Tickets wurden für Italien und die Schweiz verkauft

Für das entscheidende WM-Qualifikationsspiel 2022 zwischen Italien und der Schweiz sind innerhalb von drei Tagen bereits 24.000 Tickets ausverkauft.

Gastgeber ist das Stadio Olimpico in Rom am Freitag, 12. November.

Die beiden Teams führen derzeit die Gruppe an, die durch die Tordifferenz bestimmt werden kann, sodass dies zu einem Wendepunkt in der Kampagne wird.

Nur die erste Mannschaft nimmt direkt an der WM-Endrunde in Katar teil, der Zweitplatzierte zieht in die Playoffs ein.

Italien konnte sich nicht für die WM 2018 qualifizieren und verlor die Play-off-Spiele gegen Schweden, was zu einem Trainerwechsel zu Roberto Mancini führte.

Er stellte einen neuen ungeschlagenen Weltrekord auf, gewann die UEFA EURO 2020 und wurde Dritter in der Nations League.

Es gab einige Bedenken hinsichtlich der Austragung dieses Spiels im Stadio Olimpico aufgrund des Zustands des Rasens, aber nach der Inspektion wurde alle Klarheit geschaffen.

In nur drei Tagen wurden 24.000 Tickets für das große Spiel in Rom verkauft.

Italienische Stadien können jetzt zu 75 Prozent geöffnet werden, gegenüber den 50 Prozent, die während der Nations League erlaubt waren.

Die Ticketpreise reichen von 90 € für den Abschnitt Tribuna D’Onore bis zu nur 5 € für Kinder unter 12 Jahren.

Nur wer den grünen Pass hat, kann das Stadion betreten und somit innerhalb von 48 Stunden nach der Veranstaltung einen COVID-Impfstatus, eine kürzliche Genesung oder einen negativen Test nachweisen.

Siehe auch  BMW Schweiz gibt uns ein weiteres Video des BMW i4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.