Mandarin Oriental eröffnet erstmals eine dritte Immobilie in der Schweiz

Mandarin Oriental eröffnet erstmals eine dritte Immobilie in der Schweiz

Mandarin Oriental öffnet mit der Eröffnung sein drittes Hotel in der Schweiz Mandarin Oriental Savoy, Zürich.

Das Werk eines Innenarchitekten in Paris Tristan OrrDas Hotel verfügt über 44 Zimmer und 36 Suiten, die hauptsächlich aus Walnussholz mit Akzenten aus Bronze, Messing und emailliertem Lavastein bestehen. Maßgeschneiderte Möbel und Teppiche unterstreichen die Räume mit Farbtupfern und schaffen ein elegantes, modernes Design, das den umliegenden Paradeplatz und die Zürcher Kunstszene widerspiegelt.

Sorgfältig gefertigte Designelemente und Materialien schmücken die Zimmer, darunter handbemalte Seidentapeten in dunklen Grün- und Blautönen, die an den Himmel und die Spiegelungen des Sees erinnern.

Das satte Grün spiegelt die umliegenden Bergwälder in den fünf unverwechselbaren Suiten des Hotels wider. Allerdings verändert sich die Atmosphäre in der Präsidentensuite, wo Braun-, Tabak- und Bernsteintöne ein Gefühl von Wärme und Luxus erzeugen. Satte Brauntöne gehen im Esszimmer in tiefes Rot über, während das Schlafzimmer für einen Hauch von Glamour in eine Goldpalette gehüllt ist.

mehr als Hohe Auflösung:
Raffiniertes Maximum: Designer akzeptieren mehr
Tag-zu-Nacht-Hybridkonzepte, die ihren Raum optimal nutzen
Registrieren Sie sich für die HD Expo + Conference 2024!

Siehe auch  Der Direktor des Krimmuseums wird von der Europäischen Union und der Schweiz sanktioniert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert