Krypta der Kirche St. Luzy – Chur, Schweiz

Kirche der Heiligen Lucia Teil eines größeren Komplexes, zu dem die St. Lucy’s School und das Creek Theological Seminary gehören. Das genaue Datum, an dem die ursprüngliche Kirche gebaut wurde, ist unbekannt, aber es ist bekannt, dass die Kirche von Lucius von Chur (Saint Lucius of the Creek) in Auftrag gegeben wurde. Obwohl die Informationen über den Heiligen ein Nebel aus historischen und apokryphen Fakten sind, kann man mit Sicherheit sagen, dass die Kirche um das achte Jahrhundert gebaut wurde.

In den folgenden Jahrhunderten fanden umfangreiche Renovierungsarbeiten an St. Lucia und den umliegenden Gebäuden statt. Heutzutage verschmelzen antike und moderne Architekturstile nahtlos in diesem Komplex, und die Kirche bildet da keine Ausnahme. Der Stuck, der in den letzten Jahren auf die Hauptwände der Kirche aufgetragen wurde, hebt die alten römischen Säulen hervor, die immer noch die Hauptstütze für die Kirche darstellen.

Beim Zugang zum Hauptaltar führt eine Treppe in den unterirdischen Kryptasaal, der auf das Jahr 1150 zurückgeht. Der romanische Stil der Kolonnaden im Erdgeschoss ist auch an den Pilastern und Bögen erkennbar, die den Kryptasaal dominieren. In diesem Raum befindet sich ein weiteres Altarbild, dessen herausragendes Thema der Fisch ist, der in den Wappen und Inschriften vorkommt. Auf beiden Seiten des Chors befinden sich zwei Öffnungen für den halbkreisförmigen Tunnel, der hinter dem Altar verläuft und zur Krypta führt, die gebaut wurde, als die erste Iteration der Kirche das Licht der Welt erblickte. Der Keller in seinem jetzigen Zustand ist das Ergebnis einer Renovierung im Jahr 1991.

Siehe auch  Baumei nimmt am Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums in der Schweiz teil

Die Krypta besteht aus zwei aneinandergrenzenden Räumen, in denen sich das Heilige Grab und der Grabaltar befinden. Ein kleines Fenster lässt etwas Licht in den Raum mit dem Heiligen Grab, wo sich auch ein Kruzifix und einige religiöse Bilder neueren Ursprungs befinden. Auf der anderen Seite stehen vier traditionelle Stühle vor dem Grabaltar. Die Reliquien des heiligen Lucius vom Bach sollen in dieser Krypta aufbewahrt worden sein, aber wie alle Informationen über sein Leben muss auch dies mit einem Körnchen Salz aufgenommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.