Koss und Simmons bereit für Rennen in der Schweiz – Durango Herald

Am Samstag startet die Tour de Suisse

Der WorldTour-Radfahrer Quinn Simmons (links) feiert nach dem Sieg beim Iron Horse Bicycle Classic-Straßenrennen mit seinem Bruder Colby Simmons (rechts) und ihrem Vater Scott Simmons. Quinn startet am Samstag bei der Tour de Suisse. (Jerry McBride/Durango Herald)

Seb Kos und Quinn Simmons kehren am Samstag während der ersten Etappe der Tour de Suisse zur WorldTour zurück.

Das Rennen mit acht Etappen startet am Samstag und endet am 19. Juni mit 1.343 km.

Die erste Phase wird in diesem Jahr nicht wie gewohnt präsentiert. Stattdessen beginnt die Tour mit einer 178 Kilometer langen Schleife, die in Küsnacht beginnt und endet, mit einem Höhenunterschied von 2.810 Metern auf dem Weg.

Die zweite Etappe von Küsnacht nach Aesch wird mit 199 Kilometern und 2806 Höhenmetern die längste der Tour.

Die dritte Etappe am Montag führt über 177 Kilometer mit 3.143 Höhenmetern von Esch nach Grinchen.

Die vierte Etappe verlässt Grenchen und endet nach 1938 Höhenmetern bei Kilometer 191 in Brunnen.

Die fünfte Etappe umfasst 2.950 Höhenmeter auf 193 Kilometern von Ambri nach Novazano.

Die Fahrer haben dann den größten Klettertag. Auf den 180 km von Locarno nach Mosalp überwinden die Radfahrer am Freitag 4.208 Höhenmeter.

Am nächsten Tag, für die siebte Etappe, werden sie weitere 2.190 Höhenmeter 196 Kilometer von Ambury nach Malbun erklimmen.

Abgeschlossen wird die Tour dann am 19. Juni mit einem Zeitfahren über meist flache 25 km, das über Sieg oder Niederlage entscheidet.

Coss wird in der Jumbo-Visma-Besetzung von Robert Jesink, Rohan Dennis, Sam Omen, Timo Rosen, Mike Teunicen und Pascal Einkorn unterstützt.

Siehe auch  Singapur erweitert Reiseroute in die Schweiz

Simmons wird bei Trek-Segafredo von Gianluca Brambilla, Dario Cataldo, Marcus Holgaard, Alexander Camp, Simo Bellud und Otto Vergerdi begleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.