Julius Bär verstärkt das Asien-Schweiz-Team.

Julius Bär verstärkt das Asien-Schweiz-Team.



Redaktion



7. Mai 2024


Die Schweizer Bank verfügt über ein Zentrum für Manager, die von Zürich aus die Region Asien betreuen. Julius Bär, ​​der auch in Asien vor Ort ist, betrachtet die Region als seinen zweiten Heimmarkt.

Julius Bär hat Serena Wong, eine ehemalige Vermögensverwalterin mit Sitz in Singapur, zur Senior Relationship Managerin ernannt, die von Zürich aus arbeiten wird. Sie berichtet an Christian Cappelli, Leiter Asien und Schweiz.

Wong hat in Finanzzentren wie New York, Paris und Singapur gearbeitet.

In ihrer vorherigen Rolle arbeitete Wong bei Kamet Capital Partners in Singapur. Davor arbeitete sie bei der JP Morgan Private Bank, der Government of Singapore Investment Corporation (GIC) und der Société Générale.

„Diese Ernennung unterstreicht unser festes Engagement, die Region Asien von Zürich aus zu bedienen und in erstklassige Talente zu investieren, um das Wachstum unseres Unternehmens voranzutreiben“, sagte Cappelli.

Das Asien- und Schweiz-Team der an der Züricher Börse notierten Bank hat kürzlich Fernando Cresna Pai zum Leiter des Teams, Jacqueline Mack und Christophe Amadeo zu Senior Managern und Abraham Ara zum Managing Director ernannt.

In Hongkong ernannte die Bank Jack Wu zum Vorsitzenden der Greater China Hong Kong Group und beförderte Josephine Wang zur Vorsitzenden der Greater China Hong Kong Group.

In Singapur wurde Ben Sim zum Vorsitzenden der Greater China Group in Singapur ernannt, während Malcolm Tai als Vorsitzender der Southeast Asia Group begrüßt wurde. Außerdem wurden Jason Gan und Moon Ju Eng zu Teamleitern für Südostasien ernannt.

Siehe auch  Die Investmentbank Credit Suisse schrumpft im Schatten eines Grossdeals in der Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert