iPhone- und Apple Watch-Designchef verlässt Unternehmen: Bericht

iPhone- und Apple Watch-Designchef verlässt Unternehmen: Bericht

Apples (AAPL) Leiter für iPhone- und Apple Watch-Design verlässt das Unternehmen. Laut Mark Gurman von BloombergTang Tan, der an Geräten wie Apples iPhone, Watch und AirPods gearbeitet hat, wird Apple im Februar verlassen.

Tan berichtet an Apples Senior Vice President für Hardware-Design, John Ternos, der wiederum an CEO Tim Cook berichtet. Laut Gorman bedeutet Tans Abgang auch, dass Apple Personal innerhalb seiner Designteams verlagert, um Lücken zu schließen.

Die Apple-Aktien blieben nach den Nachrichten relativ unverändert, und die Gesamtmarktkapitalisierung des Unternehmens blieb stabil über der 3-Billionen-Dollar-Marke.

Das Designteam von Apple hat in den letzten Jahren nach dem Ausscheiden des ehemaligen Designchefs Jony Ive im Jahr 2019 eine Reihe von Veränderungen durchgemacht. Er arbeitete bis 2022 über seine Designfirma LoveFrom weiterhin mit Apple zusammen. Laut der New York Times.

Das iPhone 15 Pro wird am 12. September 2023 im Rahmen des „Wonderlust“-Events am Firmensitz in Cupertino, Kalifornien, vorgestellt. (Lauren Elliott/Reuters) (Lauren Elliott/Reuters)

Design ist für Apple von großer Bedeutung und vermarktet seine Produkte nicht nur als Spitzentechnologie, sondern auch als Statement-Stücke.

Das iPhone ist Apples wichtigstes Produkt und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2023 200,6 Milliarden US-Dollar des Umsatzes des Unternehmens in Höhe von 383,3 Milliarden US-Dollar. Doch die iPhone-Verkäufe waren das ganze Jahr über rückläufig, da die Verbraucher aufgrund steigender Inflation und steigender Zinsen ihre Ausgaben für teurere Geräte zurückzogen. . Insgesamt hat das iPhone-Geschäft im Jahr 2023 5 Milliarden US-Dollar weniger erwirtschaftet als im Jahr 2022.

Die Apple Watch ist die beliebteste Smartwatch der Welt und eine wichtige Möglichkeit, Apple-Benutzer vom Produkt-Ökosystem des Unternehmens abhängig zu machen. Für das Watch-Segment nennt Apple keine konkreten Zahlen, sondern fasst diese im Segment Wearables, Home und Accessories zusammen.

Siehe auch  Nintendo Switch Online Surprise bietet Abonnenten zusätzliche Vorteile
Melden Sie sich für den Yahoo Finance Tech Newsletter an.

Melden Sie sich für den Yahoo Finance Tech Newsletter an. (Yahoo Finance)

Auch dieses Geschäft verlangsamte sich im Jahr 2023 und erwirtschaftete im gesamten Geschäftsjahr des Unternehmens einen Umsatz von 39,8 Milliarden US-Dollar gegenüber 41,2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2022.

Doch es besteht Hoffnung auf eine Trendwende im Jahr 2024. Laut Counterpoint-ForschungIm Oktober stiegen die weltweiten Smartphone-Verkäufe zum ersten Mal seit mehr als zwei Jahren im Jahresvergleich.

„Nach einem so starken Wachstum im Oktober erwarten wir ein Wachstum des Marktes [year over year] Das Forschungsunternehmen sagte in einer Erklärung: „Auch im vierten Quartal 2023 und beginnen Sie den Weg der allmählichen Erholung in den kommenden Quartalen.“

Daniel Holley Er ist Technologieredakteur bei Yahoo Finance. Er berichtet seit 2011 über die Technologiebranche. Sie können ihm auf Twitter folgen @Daniel Holly.

Klicken Sie hier für die neuesten Technologienachrichten, die sich auf den Aktienmarkt auswirken werden.

Lesen Sie die neuesten Finanz- und Wirtschaftsnachrichten von Yahoo Finance

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert