Google warnt Chrome-Nutzer davor, den Chrome-Browser zu hacken

von: Marley CaydenUnd Nextar MediaWire

Veröffentlichungsdatum:

Aktualisiert:

(Nachrichten-Nation) – Wenn Sie Google Chrome als Internetbrowser verwenden, seien Sie vorsichtig: Ihre Informationen könnten gefährdet sein.

Google veröffentlicht Warnung Warnung Milliarden von Chrome-Nutzern Dass der Browser erfolgreich von Hackern angegriffen wurde, listete 30 Schwachstellen auf, darunter sieben, die als „hoch“ eingestuft wurden.

Das Technologieunternehmen veröffentlicht nun innerhalb der nächsten Tage ein Update, um Fehler zu beheben, die die Betriebssysteme Windows, macOS und Linux betreffen, so die Aussage des Unternehmens.

Es ist nicht klar, wer das Unternehmen gehackt hat und ob die Sicherheit eines Benutzers gefährdet ist.

Laut Google werden weitere Details des Hacks derzeit vom Unternehmen eingeschränkt, „bis die Mehrheit der Benutzer mit einem Fix aktualisiert wurde“.

„Wir werden die Einschränkung auch beibehalten, wenn sich der Fehler in einer Bibliothek eines Drittanbieters befindet, auf die andere Projekte ähnlich angewiesen sind, aber noch nicht behoben wurde“, sagte das Unternehmen.

Chrome-Benutzer können ihre Browser manuell über die Einstellungsfunktionen aktualisieren, aber die Browser werden in einigen Tagen automatisch aktualisiert. Um Einstellungen zu finden, klicken Sie auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke des Browsers und scrollen Sie nach unten.

Siehe auch  Die Android 13-Vorschau zeigt, wie Pixel-Telefone Apps auf Ihren PC streamen können

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.