FAI und die olympische Bewegung

FAI und Internationales Olympisches Komitee (Internationales Olympisches Komitee) Teilen Sie die Geschichte von viel mehr als nur ihrem Standort in Lausanne, Schweiz.

Die Federation Internationale de Football Association (FAI) ist stolz darauf, die olympische Charta einzuhalten und als vom Internationalen Olympischen Komitee anerkannter „IF“ (Internationaler Sportverband) Teil der Olympischen Bewegung zu sein.

Vorteile der Unterstützung des Internationalen Olympischen Komitees

Die Mitgliedschaft der FAI im IOC wirkt sich positiv auf den Luftsport aus.

  • Das Internationale Olympische Komitee leistet positive Unterstützung bei der Wahrung der gemeinsamen Werte der FIFA und der Olympischen Bewegung, beispielsweise bei der Förderung der Vielfalt, dem Schutz und dem Aufbau des Ansehens des Luftsports und der Förderung der Teilnahme am Luftsport und der Solidarität innerhalb der Athletengemeinschaft.
  • Das Internationale Olympische Komitee unterstützt Bildungs-, medizinische und wissenschaftliche Programme finanziell. Die FAI erhält jährliche Unterstützung vom Internationalen Olympischen Komitee für Anti-Doping-Programme und ausgewählte Sonderprojekte
  • FAI-Mitglieder können den Nationalen Olympischen Komitees (NOCs) des Internationalen Olympischen Komitees beitreten, die ihnen Zugang zu staatlichen Subventionen und Unterstützung bei der Organisation von Turnieren auf nationaler Ebene gewähren.

Langfristiges Engagement für das Internationale Olympische Komitee

Die Verbindung zwischen dem Internationalen Sportverband und dem Internationalen Olympischen Komitee geht auf das Jahr 1905 zurück, als das Internationale Olympische Komitee die Gründung eines Internationalen Luftsportverbandes empfahl, um die neue Art von Sportarten im Zusammenhang mit der Luftfahrt darzustellen, die sich mit dem Aufstieg des Menschen zum Himmel.

Seit der Gründung der FAI im Jahr 1905 besteht weiterhin eine Beziehung zum Internationalen Olympischen Komitee. Beide Organisationen vertreten die gleichen Werte wie Sicherheit, Innovation und Solidarität und unterstützen Sportler, die die Grenzen überschreiten, um “schneller, höher und stärker” zu werden.

Siehe auch  Acht neuseeländische Männer müssen zwei Boote überwinden, um an den Olympischen Spielen in Tokio teilnehmen zu können

Die Federation Internationale de Football Association (FAI) wurde 1986 “vom IOC” (International Sports Federation) anerkannt und markiert nach ihrem 80-jährigen Jubiläum einen stolzen Moment in der Geschichte der Organisation.

Jeder IF regelt seinen Sport / seine Sportarten auf globaler Ebene und unterstützt und vertritt die Mitgliedsverbände in jedem Land. Zu den IF-Statusstandards gehören über 40 nationale Verbände (die FAI umfasst mehr als 100 Mitgliedsländer), die Organisation von Weltmeisterschaftswettbewerben, die Zertifizierung von Aufzeichnungen und Erfolgen, die Unterstützung von Anti-Doping-Programmen sowie die Einhaltung der Olympischen Charta (OC).

OK ist eine schriftliche Erklärung, die die Grundprinzipien der Olympischen Bewegung beschreibt und die vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) verabschiedeten Regeln und Vorschriften enthält. Es regelt die Organisation, Funktionsweise und den Betrieb der olympischen Bewegung sowie die Bedingungen für die Feier der Olympischen Spiele.

FAI ist auch eines von 39 Mitgliedern ARISF – vom IOC anerkannter Verband internationaler Sportverbände – Und auch ein Mitglied von GAISF – Weltverband der Internationalen Mathematischen Föderationen.

in die Zukunft

Die FIFA und das Internationale Olympische Komitee pflegen weiterhin enge Beziehungen, und der Fußballverband trägt zum Streben der olympischen Bewegung nach Innovation bei und treibt den Sport weiter in die Zukunft.

Als IF ist die FAI eingeladen, den Luftsport auf Konferenzen zu vertreten, die sich mit dem Thema der Zukunft des Sports befassen, Themen wie E-Sport, beispielsweise Drohnenrennen, und Möglichkeiten zur Steigerung der Sportvielfalt zu diskutieren.

Bereits 2014 war die FIFA stolz darauf, einen Beitrag zur Olympischen Agenda 2020 zu leisten, der strategischen Roadmap für die Zukunft der olympischen Bewegung.

Siehe auch  UEFA schließt Rassismus-Fall Sparta Prag wegen Mangels an Beweisen

FAI arbeitet auch mit Olympic Channel zusammen, um die Luftsportwettbewerbe auf dieser globalen Plattform zu präsentieren, die über Apps und die Website des Olympic Channel Channel verfügbar sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.