Die Suche endet mit dem Einsturz eines chinesischen Hotels, bei dem 17 Menschen getötet wurden

PEKING (AFP) – Die Zahl der Todesopfer bei einem Hoteleinsturz in Ostchina stieg am Mittwoch auf 17, als die Behörden eine Such- und Rettungsmission beendeten.

Die Stadt Suzhou teilte auf ihrem Social-Media-Account mit, dass 23 Menschen aus den Trümmern des am Montagnachmittag eingestürzten Seiji Kaiyuan Hotels gezogen wurden. Einer der Freigelassenen blieb unverletzt, fünf weitere wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Retter setzten Kräne, Leitern, Metallschneider und Suchhunde ein, um nach Überlebenden zu suchen. Die meisten Toten waren Hotelgäste.

Mehr als 600 Menschen, darunter Erdbebenrettungsteams, und 120 Fahrzeuge wurden für den Einsatz mobilisiert. Suzhou liegt in der Provinz Jiangsu in der Nähe von Shanghai.

Die Stadt teilte mit, Jiangsus oberster Beamter, der Sekretär der Kommunistischen Partei, Lu Chengjin, habe am Dienstag Retter und Opfer besucht.

In der Veröffentlichung hieß es, die Ermittler würden die Ursache des Einsturzes untersuchen, und die Polizei rief die gesetzlichen Vertreter des Hotels, Manager und diejenigen, die an der Planung und dem Bau des Gebäudes arbeiteten, zu sich. Sie fügte hinzu, dass einige von ihnen einem „strafrechtlichen Bewährungsverfahren“ unterzogen wurden, was darauf hindeutet, dass sie in irgendeiner Form inhaftiert oder überwacht wurden. Denjenigen, die diesen Verfahren unterzogen wurden, wurden keine Nummern oder Namen gegeben.

Laut Ctrip, einer chinesischen Online-Buchungs-App, wurde das dreistöckige Siji Kaiyuan Hotel mit 54 Zimmern im Jahr 2018 eröffnet.

Suzhou ist ein beliebtes Touristenziel, das für seine historischen Kanäle und traditionellen chinesischen Gärten bekannt ist und ein wichtiges Handelszentrum ist.

___

Diese Geschichte wurde korrigiert, um zu zeigen, dass sich die Lawine am Montag, nicht am Dienstag, ereignete und dass 23 Menschen aus den Trümmern gezogen wurden, von denen nur sechs überlebten.

Siehe auch  Das Phoenix Children's Hospital entlässt einen Arzt, der Israel des „Kannibalismus“ beschuldigt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.