Die besten Herbst-Reiseziele in Europa

 

Der Herbst in Europa ist die perfekte Zeit und der perfekte Ort für einen Urlaub oder Kurzurlaub. Die Kinder sind wieder in der Schule, die Menschenmassen sind verschwunden und das Wetter ist noch nicht winterlich geworden. Die Farben sind prächtig, die Sehenswürdigkeiten und Städte sind ruhiger und die Strände menschenleer. Es gibt so viele Gründe, die Farben, die Gastronomie, die Feste und die Traditionen des Herbstes in Europa zu erleben – worauf wartest du noch?

Amsterdam

Der Herbst in Amsterdam beginnt mild, mit Temperaturen von 19° Celsius im September, die von Monat zu Monat weiter sinken. Im Oktober liegen die Durchschnittstemperaturen bei 15° Celsius, bevor sie im November auf 10° Celsius sinken.

Amsterdam ist eine Stadt voller eklektischer Kultur und Leben. Es gibt von allem ein bisschen, sei es Architektur, Küche, Geschichte oder Natur oder auch einfach gute Unterhaltung mit den ganz besonderen Eigenheiten der Niederlande, sei es die Freizügigkeit oder auch die virtuelle Spiellust mit Blackjack online und Co. Diese kleine Stadt hat so viel zu bieten, dass sie sich perfekt für einen abenteuerlichen Herbsttrip eignet, bei dem du in tolle Museen eintauchst, Stroopwafel isst und die lebendige, aber dennoch entspannte Atmosphäre der niederländischen Hauptstadt genießt. Im Herbst färben sich in Amsterdam die Blätter der 400.000 Bäume, die die berühmten Grachten der Stadt säumen, feurig und in den Fenstern der Stadthäuser brennen jeden Tag ab dem späten Nachmittag Kerzen.

Neben dieser herbstlichen Atmosphäre erwacht die Stadt zum Leben, wenn das Amsterdam Dance Event mit Electro-, House- und Techno-Clubnächten die Veranstaltungsorte erobert. Im November ist die Museumnacht an der Reihe, bei der unzählige der besten Museen Amsterdams bis spät in die Nacht hinein geöffnet haben.

Siehe auch  Schweiz Credit Suisse | International

Brügge

In Brügge wird es mild sein, mit Temperaturen von 18° Celsius im September, die zum Winter hin immer weiter sinken. Im November wird es kühle 10° Celsius haben, also zieh dich warm an.

Die wunderschöne mittelalterliche Stadt Brügge überzeugt im Herbst mit spektakulären Farben an den Kanälen, einer stimmungsvollen Altstadt und genau dem richtigen Essen im Oktober und November. Zwei der belgischen Spezialitäten, die du unbedingt probieren solltest, sind dekadente Waffeln mit Sahne und fruchtigen Herbstbeeren oder Frites mit Mayonnaise, die traditionelle belgische Beilage.

Brügge ist von London oder Paris aus mit dem Eurostar leicht zu erreichen und eignet sich perfekt für einen herbstlichen Wochenendtrip für Briten und Nordeuropäer, ideal zum Bummeln und Entspannen. Das Minneswasser (See der Liebe) wird von herbstlichen Farben umgeben sein, wenn sich die Bäume verfärben, und ist ein großartiger Ort zum Schlendern.

Cairngorms

In den Cairngorms ist es kalt: Die Temperaturen liegen im September bei 10° Celsius und sinken zum Winter hin immer weiter ab. Im November liegen die Temperaturen mit 4° Celsius nahe am Gefrierpunkt, und du brauchst angemessene Kleidung für kaltes Wetter.

Schottland ist bekannt für sein atemberaubendes Herbstlaub, das die Bäume im Herbst in unzähligen warmen Farbtönen erstrahlen lässt. Ein Ort, an dem diese Farben am besten zur Geltung kommen, ist der Cairngorms National Park in den östlichen schottischen Highlands.

Mit einer Fläche von 4530 Quadratkilometern ist der Cairngorms-Nationalpark der größte Nationalpark auf den Britischen Inseln und damit größer als der Lake District und der Peak District zusammen. Er umfasst eine vielfältige Landschaft mit Bergen, Heidemooren, Wäldern, Feuchtgebieten und sogar einem Sandstrand am Loch Morlich.

Siehe auch  Die Schweiz stimmt für das Verbot der muslimischen Burka | Nachrichten | DW

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.