Der Wintertourismus in Österreich verzeichnet 5,15 Millionen Übernachtungen, ein Plus von 5,4 % gegenüber dem Vorjahr

Der Wintertourismus in Österreich verzeichnet 5,15 Millionen Übernachtungen, ein Plus von 5,4 % gegenüber dem Vorjahr

Nach Angaben der amtlichen Statistikbehörde des Landes, Statistik Austria, verzeichnete Österreich im November dieses Jahres 5,15 Millionen Übernachtungen in Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen.

Diese Zahl stellt laut SchengenVisaInfo.com einen Anstieg von 5,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat dar, als die Zahl der Übernachtungen 4,9 Millionen betrug.

Die Zahl der Übernachtungen von Nicht-Inländern stieg um 5,7 Prozent auf knapp 3,00 Millionen, die Zahl der Übernachtungen von Inländern um 4,9 Prozent auf 2,15 Millionen. Darüber hinaus verzeichnete die Zahl der Ankünfte einen deutlichen Anstieg von 9,3 Prozent, so dass ihre Gesamtzahl im November 2023 laut derselben Quelle 2,05 Millionen betrug.

Die größten Nationalitätengruppen der Touristen kommen aus Deutschland, der Schweiz und Italien

Nach Herkunftsland verzeichneten Touristen aus Deutschland die meisten Übernachtungen in Österreich, gefolgt von der Schweiz, Liechtenstein, Italien, den USA, Polen, Großbritannien und der Tschechischen Republik.

Der Generaldirektor der Statistik Austria, Tobias Thomas, kommentierte diesen Anstieg als einen gelungenen Start in die Wintersaison in Österreich.

Das sind 5,4 Prozent mehr als im November 2022 und die dritthöchste Zahl im November nach 5,23 Millionen Übernachtungen im Jahr 2018 und 5,30 Millionen im Jahr 2019.

Tobias Thomas, Generaldirektor des Österreichischen Statistikamtes

Von Anfang 2023 bis Ende November dieses Jahres wurden in Österreich 139,73 Millionen Übernachtungen verzeichnet, was einer Steigerung von 10,8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum und einer Steigerung von 2,1 Prozent gegenüber dem gesamten Vorjahr entspricht.

Davon entfielen 102,30 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Ausland, während Gäste aus Österreich 37,43 Millionen übernachteten.

136,91 Millionen Übernachtungen im Jahr 2022

Während Österreich im Jahr 2022 136,91 Millionen Übernachtungen verzeichnete, lag der Durchschnitt bei 3,4 Übernachtungen. Davon wurden in der Sommersaison von Mai bis September dieses Jahres 72,3 Millionen Übernachtungen verzeichnet. Im selben Jahr verzeichnete das Land insgesamt 39,79 Millionen Ankünfte.

Siehe auch  Indochine Party wird diesen Herbst von IMAX und Pathé Live in die Kinos gebracht

Nach Herkunftsland stellten im Jahr 2022 Deutsche mit insgesamt 53,4 Millionen Übernachtungen in Österreich den Großteil der Übernachtungen. Österreichs Bevölkerung liegt mit rund 38,9 Millionen Übernachtungen an zweiter Stelle. Besucher aus den Niederlanden verbrachten etwa zehn Millionen Nächte, während Bürger anderer Länder etwa 34,6 Millionen Nächte im Ausland verbrachten.

Während 2019, das Jahr vor der Pandemie, den höchsten Rekord hält, erreichte die Zahl der Übernachtungen im gesamten Jahr 152,71 Millionen.

Im vergangenen Monat verzeichnete Österreich 26 Millionen Besucher und wurde von der Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen auf Platz zehn der meistbesuchten Reiseziele der Welt im Jahr 2022 gewählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert