Das Duo besaß in Darbhanga Bihar Schweizer Goldkekse im Wert von 1,2 Millionen Rupien

Das Duo besaß in Darbhanga Bihar Schweizer Goldkekse im Wert von 1,2 Millionen Rupien

DarbhangaIn einem großen Erfolg gegen den Goldschmuggel hat das Revenue Intelligence Directorate zwei Goldschmuggler festgenommen und 2 kg Goldkekse im Wert von 1,22 Crore Rupien sichergestellt, die aus der Schweiz im Distrikt Darbanga im Bundesstaat Bihar geschmuggelt wurden, sagten Beamte am Samstag. Ein Beamter sagte, das Duo, das das angeklagte Fahrzeug transportierte, sei von einem Spezialteam des DRI aus Muzaffarpur am Raji Square in Darbanga festgenommen worden.

//

herunterladen …

//

Anzeige nicht geladen

Lesen Sie auch:Mehr als 32 kg Gold im Wert von 20 Crore Rupien wurden aus dem Meer geborgen; Ein Schmuggelversuch wurde vereitelt

Nach den Eingaben wurden die Kontrollen entlang Muzaffarpur-Darbhanga und Darbhanga-Purnia NH durch DRI intensiviert. Bei einem dieser Kontrollpunkte am Raji-Platz wurde ein Auto mit zwei Männern darin von DRI-Beamten kontrolliert, die aus dem Keller des Autos 2 kg goldene Kekse holten, die aus der Schweiz geschmuggelt worden waren.

Die Marktkapitalisierung von Goldkeksen soll 1,22 Mrd. Rupien betragen. Nach der Befragung des Duos wurden sie in Gewahrsam genommen und später von einem örtlichen Gericht in Untersuchungshaft genommen. Quellen zufolge wird das in der Schweiz hergestellte Gold über Bihar nach Bangladesch geschmuggelt. Ein Schmuggler aus Bangladesch soll Gold an die Schmuggler von Darbanga nahe der indisch-bangladeschischen Grenze in Assam geliefert haben.

//

herunterladen …

//

Anzeige nicht geladen

Die Bergung des geschmuggelten Goldes erfolgt zwei Tage, nachdem ein gemeinsames Team der indischen Küstenwache und des Directorate of Revenue and Customs Intelligence 32.689 kg Gold im Wert von 20,2 Crore Rupien beschlagnahmt hat, die von zwei Fischerbooten im Golf von Mannar ins Meer geworfen wurden vor Tamil Nadu. Beamte sagten, die Fracht sei aus Sri Lanka nach Indien geschmuggelt worden.

Siehe auch  Verwertungssystem gewinnt Land in der Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert