Beschleunigung: Docker Dedicated Server beschleunigt Integrationstests

Die Microservice-Architekturen sowie die klassischen Softwaresysteme setzen auf die nahtlose Zusammenarbeit aller Komponenten. Dies umfasst normalerweise auch Infrastrukturdienste wie Datenbanken und Messagingsysteme oder HTTP-APIs. Entwickler sollten daher Integrationstests in ihrer täglichen Arbeit niemals aufgeben. Eine geeignete Testumgebung mit Docker-Containern kann mithilfe von Test-Containern oder Docker Compose einfach lokal eingerichtet und gesteuert werden.

Um sicherzustellen, dass sich die Tests nicht negativ auf die Produktivität auswirken und Entwickler bei ihrer Arbeit behindern, müssen sie so schnell wie möglich ausgeführt werden. Auf typischen Notebooks können Integrationstests jedoch schnell einige Minuten dauern, bis alles zusammengebaut, alle Container gestartet und alle Testdaten und Tests abgeschlossen sind. Die CPU wird auch von parallel laufenden Prozessen unterstützt, z. B. kollaborativen Prozessen Remote Mob Programmierung Wenn die notwendige Bildschirmfreigabe zusätzlich erforderlich ist, stoßen selbst leistungsstarke Laptops schnell an ihre Grenzen. Auf macOS-Systemen funktioniert Docker außerdem nur in einer virtuellen Umgebung mit begrenzten Ressourcen.

Es gibt jedoch eine einfache Möglichkeit, die Tests zu beschleunigen: Die Docker Engine kann separat auf einem leistungsstarken Computer installiert werden, der als Docker-Server fungiert. Testcontainer greifen dann über die Docker-REST-API über HTTPS auf den Docker-Dämon zu. Auf diese Weise können die Container auf dem Server ausgeführt und über entsprechend gekennzeichnete Ports dort aufgerufen werden. Der lokale Workstation-Computer ist ausgenommen und die Kapazität für tatsächliche Tests verfügbar.

Container-Strukturtest mit Outsourcing Docker Drive

Das Setup und die Konfiguration von Docker Server werden im Folgenden anhand eines lokalen Systembeispiels für Dell PowerEdge T20 Mini Tower Server gezeigt. Alternativ ist es auch möglich, einen ähnlichen Cloud-Server zu visualisieren. Der Computer verfügt über vier CPU-Kerne, 8 GB RAM und ist mit einem SSD-Laufwerk ausgestattet. Ubuntus aktuelle LTS-Version, 20.04 LTS x64, wird als Betriebssystem verwendet. Linux ist besonders für diese Aufgabe geeignet, da es Docker nativ unterstützt.

Für die Installation von Docker unter Ubuntu sind jedoch eine Reihe von Befehlen erforderlich:

sudo apt update && 
DEBIAN_FRONTEND="noninteractive" TZ="Europe/Berlin" sudo apt install -y tzdata && 
sudo apt install -y apt-transport-https ca-certificates curl software-properties-common && 
curl -fsSL https://download.docker.com/linux/ubuntu/gpg | sudo apt-key add - && 
sudo add-apt-repository "deb [arch=amd64] https://download.docker.com/linux/ubuntu focal stable" && 
sudo apt update && 
sudo apt install -y docker-ce && 
docker --version

Liste 1: Installieren Sie Docker unter Ubuntu

Zur Homepage

READ  Bayern München nach DFB-Pokal in der Krise
Written By
More from Gerlach Braun

Stoch gewinnt durch – DSV-Adler wieder schwach

Wer gewinnt die Four Hills Championship? In Bischofshofen nahmen die Spieler an...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.