Arista gibt brasilianisches Geschäft ab | 2021-08-20

Schlieren, Schweiz – Grupo Bimbo SAB de CV hat eine Vereinbarung zum Erwerb des brasilianischen Geschäfts der Aryzta AG getroffen. Die finanziellen Bedingungen der Transaktion, die voraussichtlich bis zum Ende des zweiten Quartals des Geschäftsjahres 2022 von Arizta ausläuft, wurden nicht bekannt gegeben.

„Der erfolgreiche Verkauf an brasilianische Unternehmen ist ein weiterer positiver Schritt bei der Umsetzung unserer Strategie zum Wiederaufbau der Marktführerschaft von Aryzta in Bäckereien in Europa und Asien“, sagte Urs Jordi, Chairman und Interim CEO von Aryzta. Das Veräußerungsprogramm von Arizta seit September hat die Erwartungen in jeder Hinsicht übertroffen und beschleunigt den Weg der Gruppe in Richtung finanzielle Stabilität. Unser Fokus wird nun darauf liegen, durch unsere standortübergreifende Geschäftsstrategie ein nachhaltiges organisches Wachstum zu erreichen und die Rentabilität und Effizienz der Branche zu erreichen.“

Aryzta ist seit 1987 in Brasilien tätig. Das Geschäft des Unternehmens im Land umfasst eine breite Produktpalette, darunter Brot, Kuchen, Muffins, Croissants, Waffeln, Muffins, Brownies, Zimtschnecken, Käse und Quiches.

Anfang des Jahres verkaufte Arista die North American Bread Company (jetzt Aspire Bakery) für 850 Millionen US-Dollar an die Private-Equity-Firma Lindsay Goldberg. Kurz darauf verkaufte das Unternehmen sein Sandwich-Geschäft in der Schweiz an die Bell Food Group.

Neben der Veräußerung seines Brasiliengeschäfts gab Aryzta bekannt, dass es mit drei Banken eine schriftliche Vereinbarung über eine neue revolvierende Kreditfazilität in Höhe von 500 Millionen Euro getroffen hat. Die Fazilität wird voraussichtlich Anfang Oktober 2021 einsatzbereit sein und wird von Credit Suisse, Rabobank und UBS besichert und wird die bestehende revolvierende Kreditfazilität über 800 Millionen Euro mit Fälligkeit im September 2022 ersetzen.

Siehe auch  Reise des stellvertretenden Sekretärs Sherman in die Schweiz, Usbekistan, Indien und Pakistan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.