Archroma übernimmt die DMIx-Plattform von ColorDigital

Archroma übernimmt die DMIx-Plattform von ColorDigital

Die ColorDigital GmbH, das Unternehmen hinter DMIx, ist stolz, eine entscheidende Zusammenarbeit mit Archroma bekannt zu geben, einem weltweit führenden Anbieter von Spezialchemikalien mit Fokus auf nachhaltige Lösungen. Diese Zusammenarbeit bringt eine der größten Bibliotheken technischer Farbstandards in das DMIx-Ökosystem ein – was einen bedeutenden Fortschritt bei der Verbesserung von Farbmanagementprozessen sowohl für die digitale Produkterstellung (DPC) als auch für die physische Produktion darstellt.

Alle 5.760 Farbreferenzen im Farbatlas von Archroma werden in die interaktive Kollaborationsplattform DMIx von ColorDigital integriert, sodass Marken praktisch unbegrenzte Farbkreativität nutzen und gleichzeitig Farbgenauigkeit gewährleisten können. Basierend auf der Digital-Twin-Technologie stellt die DMIx-Lösung sicher, dass die Farboptionen über Design, Beschaffung und Produktion hinweg konsistent sind, was die Kosten für die Bemusterung und die Baugruppenentwicklungszeit reduziert und die Farbgenauigkeit und Qualität des Endprodukts verbessert. Zusammenfassend stellt DMIx einen wichtigen Fortschritt bei der Verbesserung der Farbmanagementprozesse sowohl für die digitale Produkterstellung (DPC) als auch für die physische Produktion dar.

Nachhaltigkeit ist sowohl für Archroma als auch für DMix von zentraler Bedeutung. Die Farben im Archroma Color Atlas sind so formuliert, dass sie führende Umweltstandards erfüllen und gleichzeitig eine konsistente und genaue Farbwiedergabe bieten. Dies ergänzt den DMIx ImpAct-Ansatz, der Daten über die Umweltauswirkungen von Rohstoffen liefert, um Marken die Auswahl von Inputs zu ermöglichen, die ihren Nachhaltigkeitszielen entsprechen.

Die ColorDigital GmbH arbeitet mit Archroma zusammen, um 5.760 Farbreferenzen aus dem Farbatlas in DMIx zu integrieren. DMIx sorgt für Farbgenauigkeit bei Design, Beschaffung und Produktion, reduziert Kosten und Zeit und verbessert gleichzeitig die Nachhaltigkeit. Die Öko-Farbstandards von Archroma ergänzen den ImpAct-Ansatz von DMIx und liefern Daten über die Umweltauswirkungen.

Siehe auch  Die Schweiz und Ghana arbeiten zusammen, um den weltweiten Elektroschrott zu beseitigen

„Archroma verfolgt einen ‚planetenbewussten‘ Ansatz in Bezug auf Farben. Wir möchten Designern die Möglichkeit geben, nachhaltige Entscheidungen von der Farbinspiration bis zur Umsetzung zu treffen. Deshalb haben wir Erreichbarkeitskriterien in unsere Farbstandards integriert und dabei die Einhaltung der Umweltvorschriften berücksichtigt. Leistungsstabilität, Farbkonsistenz und Ressourceneffizienz – deshalb bieten wir weltweiten technischen Support. Chris Hibbs, Global Head of Color Management bei ArchromaEr sagte.

Gerd Wilschutz, COO und Mitbegründer von ColorDigital„Strategisches Farbmanagement kann Textil- und Modeunternehmen verändern und den kommerziellen Erfolg vorantreiben“, sagte er. „Wir freuen uns, mit Archroma zusammenzuarbeiten, um die Farbentwicklung und -produktion kreativer, effizienter und präziser und auch umweltfreundlicher zu gestalten.“

Eine neue Funktion auf der DMIx-Plattform ist DMIx eXcite, ein inspirierender Material- und Farbtrend-Hub, der interaktive Moodboards nutzt, um vor jeder Saison neue Farb- und Materialszenarien zu teilen. Designer und Coloristen können die in eXcite-Trendberichten angezeigten Farben direkt verwenden, einschließlich Farben aus dem Farbatlas von Archroma, über DMIx-Farbtools und 3D-Technologie.

Der Farbatlas von Archroma ist Teil der Design- und Entwicklungslösung Color Management+ von Archroma für nachhaltigere Textilien und Mode durch schnelle Farbauswahl und -kreation, konsistente und genaue Farbwiedergabe und geringere Umweltbelastung.

Hinweis: Der Inhalt dieser Pressemitteilung wurde nicht von Mitarbeitern von Fibre2Fashion bearbeitet.

Fibre2Fashion News Bureau (HU)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert