Apples Schreie gegen App-Sideloading auf iOS widersprechen sich selbst

Apple hatte kürzlich einen großen Kampf mit Entwicklern und beschuldigte das Unternehmen, dem App Store strenge Regeln aufzuerlegen – die einzige Möglichkeit, Apps an iPhone- und iPad-Benutzer zu bringen. Während das Unternehmen argumentiert, dass das Sideloaden der App schlecht ist, weil es Cyberkriminellen hilft, hat sich macOS immer darauf verlassen, Apps von Drittanbietern von überall zu installieren. Also, was ist das Problem?

Während einer Keynote-Rede auf dem Web Summit 2021 sagte Apples Vice President of Software Engineering Craig Federighi spricht über Sicherheit und Datenschutz. Es überrascht nicht, dass er iPhone und iOS mit Android verglich, um zu sagen, dass Apple-Geräte sicherer und weniger anfällig sind.

Natürlich unterstützt die ganze Idee von Federighis Rede die App-Store-Richtlinien, die von vielen Entwicklern und Unternehmen vielfach kritisiert wurden. Apples SVP vergleicht die jüngsten Versuche mit dem Erfolg Regeln zum Öffnen des App Store und iOS Gesetze, die versuchen, “Sie zu zwingen, die Sicherheit Ihres Hauses zu schwächen”.

Federighi verwies während der Veranstaltung immer wieder auf die Heimanalogie. Er verglich den Kauf eines iPhones mit dem Kauf eines „coolen Hauses mit einem wirklich großartigen Sicherheitssystem“, aber dann wird ein neues Gesetz verabschiedet, das Sie dazu zwingt, die Sicherheit Ihres Zuhauses zu schwächen. “Das sichere Haus, das ich jetzt gewählt habe, hat einen fatalen Fehler in seinem Sicherheitssystem, und Diebe können es wirklich gut ausnutzen”, sagte Federighi.

Dann sagte der Chef des Apple-Programms ausdrücklich, dass das Seitenladen von Apps “der beste Freund von Cyberkriminellen” sei. Für Unbekannte ist das Sideloading von Apps der Prozess der manuellen Installation von Apps auf dem Gerät. Sideloading ist unter iOS nicht erlaubt (es sei denn, Sie haben ein Gerät mit Jailbreak), da alle Apps über den App Store verteilt und installiert werden müssen.

Siehe auch  Der Dunkelmodus ist möglicherweise kein Allheilmittel, um die Akkulaufzeit zu verbessern

Während das iPhone und das iPad jedoch schon immer solche Einschränkungen hatten, ist Sideloading auf dem Mac vollständig erlaubt. Apple selbst hilft Entwicklern bei der sicheren Verteilung von Mac-Apps außerhalb des App Store durch Authentifizierung, die im Wesentlichen ein “Zertifikat” für Apps von Drittanbietern bietet, damit sie auf macOS ausgeführt werden können.

macOS ermöglicht es Benutzern jedoch auch, beliebige Apps zu installieren, wenn sie möchten. Allerdings erwähnt Apple auf seiner Website öffentlich, wie sicher Mac und macOS im Vergleich zu Windows-PCs sind. Wenn es um die Verteidigung der App Store-Richtlinien geht, bevorzugt das Unternehmen dies leider Wirf den Mac unter den Bus Sie sagen, das Ausmaß der macOS-Malware sei “inakzeptabel”.

Ich persönlich habe das Sideloading auf iOS nie verpasst, aber mir ist klar, dass Benutzer die Möglichkeit haben sollten, zu entscheiden, ob sie nur mit App Store-Apps oder Apps aus anderen Quellen leben möchten. Letztendlich sind diese Entscheidungen Mehr abhängig vom Geld von allem anderen.

Lesen Sie auch:

FTC: Wir verwenden Affiliate-Links, um Einnahmen zu erzielen. mehr.


Weitere Apple-Neuigkeiten finden Sie unter 9to5Mac auf YouTube:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.