Das hilft bei hohem Blutdruck

Von fragdenapfel.com


Dienstag, 05. Dezember 2017 14:03

Erste Anzeichen für einen erhöhten Blutdruck sind unter anderem Kopfschmerzen, Müdigkeit, Kurzatmigkeit und Nervosität. Foto: pixabay


Bei vielen Menschen ist der Blutdruck erhöht und liegt über der kritischen Grenze von 140/90. Einen erhöhten Blutdruck bemerken die meisten Betroffenen nicht.

Wichtig sind daher regelmässige Blutdruckkontrollen beim Arzt und zu Hause. Mit einem gesunden Lebensstil kann beitragen werden, den Blutdruck im normalen Bereich zu halten. Dazu gehören unter anderem die Vermeidung von Nikotin und Alkohol, eine abwechslungsreiche salz- und fettarme Ernährung.

Auch regelmässiges, moderates Ausdauertraining (Schwimmen, Walken, Wandern oder Radfahren) und eine Stressreduktion helfen. Von grosser Wichtigkeit ist die medikamentöse Therapie. Der Bluthochdruck verursacht an sich meistens keine Beschwerden. Vielmehr stellt der Bluthochdruck eine stille Gefahr dar, da viele Menschen sich trotz hohem Blutdruck jahrelang wohl und leistungsfähig fühlen.

Erste Anzeichen für einen erhöhten Blutdruck sind unter anderem Kopfschmerzen, Müdigkeit, Kurzatmigkeit und Nervosität. Generell sollte der Blutdruck nicht direkt nach körperlichen Aktivitäten gemessen werden, da sich falsch hohe Werte ergeben können.

Auch alltägliche Situationen können zu Blutdruckschwankungen führen, wie beispielsweise körperliche Belastung, seelische Erregung oder Kaffeekonsum. Mit einer Blutdruckmessung über 24 Stunden werden unter anderem die natürlichen Blutdruckänderungen durch den Arzt beurteilt.