Vom Dolder Grand zur Jugendherberge

Von NSZ Redaktion


Dienstag, 12. Dezember 2017 14:13

Reto Denneberg arbeitete in Zürich im Luxushotel Dolder Grand. Foto: The Dolder Grand


Die Jugendherberge Valbella startet mit einem neuen Betriebsleiter in die Wintersaison. Reto Denneberg’s Lebenslauf ist so vielseitig wie seine zukünftige Aufgabe.

Seine Lehre absolvierte der 33-jährige Zürcher im Informatikbetrieb der Swissair Group, danach schlug er den Weg des Hoteliers ein. An der Hotelfachschule FHL in Luzern machte er 2012 das Diplom zum Hôtelier-Restaurateur, 2016 folgte der Master in Hotel- & Tourismusmanagement an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Chur.

Von Zürich nach St. Moritz und von London nach Hongkong – der passionierte Touristiker sammelte auch international wertvolle Erfahrungen. Als Barman im etablierten Fine Dining Mosimann’s Club in London stand er quasi im Dienste der Royals. Schliesslich führte ihn sein beruflicher Werdegang zurück nach Zürich, wo 2010 er den Einstieg ins renommierte 5-Sterne Hotel Dolder Grand fand. Dort war der aufstrebende Hotelier in verschiedenen Positionen tätig, zuletzt in der Funktion als Assistant Rooms Division Manager.

Der Wechsel von der 5-sterne Hotellerie zur Jugendherberge kam nicht von ungefähr: «Ich wollte mich beruflich verändern. Darum nutzte ich meine Auszeit nach dem Dolder Grand unter anderem, um mich in der Freiwilligenarbeit zu engagieren. Die Mithilfe in einem Refugee Community Center in Griechenland prägte mich enorm und formte in mir den Wunsch, dass soziale und nachhaltige Aspekte auch in meiner zukünftigen Arbeit Raum haben sollen. Mit den Schweizer Jugendherbergen habe ich den idealen Arbeitgeber gefunden und ich freue mich sehr auf diese abwechslungsreiche Aufgabe», erklärt Reto Denneberg.

Vielseitige Qualifikationen sind bei der SJH gefragt. «Unsere Betriebsleiter sind wahre Multi-Talente und müssen sehr flexibel auf verschiedenste Situationen reagieren können. Reto Denneberg bringt die idealen Voraussetzungen dafür mit», so Fredi Gmür, CEO der SJH. «Wir sind überzeugt davon, dass er mit seinem breiten Wissen und seiner aufgestellten Art bestens an die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers Nicolas Witschi anknüpfen kann und diese auch in Zukunft weiter ausbauen wird.» Das Team der Jugendherberge Valbella umfasst acht Mitarbeiter, die sich gemeinsam mit Reto Denneberg um das Wohl der Gäste kümmern werden.

Reto Denneberg (l.) übernimmt die Betriebsleitung von seinem Vorgänger Nicolas Witschi. Foto: HO